Verdrängung von sexuellem Missbrauch+Flashbacks

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

04:23:54

AnnaSSR

Ich bin immer wieder überrascht wie viele Leute , besonders junge Frauen bereits sexuellen Missbrauch/Belästigung erlebt haben.Immer wenn ich mich jemanden anvertraut habe,hat die Person bereits etwas ähnliches durchlaufen oder kannte zumindest eine ihnen nah stehende Person der etwas derartiges passiert ist.Und so unschön das eigentlich sein mag,erinnert es einen das man mit seinem Schicksal nicht allein ist und irgendwie verbindet es uns alle miteinander.Ich finde das allein gibt einem schon Kraft.Und ja,das ganze wird ein langer harter Weg aber alleine der Fakt dass wir hier gelandet sind und uns darüber austauschen zeigt schon von ungemeiner Stärke.Und ja das wird immer Teil von uns und unserer Vergangenheit sein aber es muss uns nicht als Person definieren.Und auch für mich ist es immer noch sehr sehr schwer damit umzugehen aber ich bin mir sicher das wir langsam und Stück für Stück unseren Weg finden werden.

15.07.2018

luischen

Ich wurde fast vergewaltigt bevor es jedoch komplett dazu kam konnte ich noch die Flucht ergreifen.

ja ich erinnere mich leider an alles. 

Bisher habe ich versucht das immer zu verdrängen aber seid dem ich meine Seminare besuchen muss für den Sommer funktioniert das nicjt mehr. Ich sehe ihn in jedem Seminar.

ich habe keinen Kontakt mehr zu ihm wenn ich bei meinem Seminar bin.. das ist aber nervlich kaum auszuhalten.

letzten als ich vom Seminar weg gelaufen bin lief er hinter mir. Ich lief schnell ubd hatte Kopfhörer in den ohren. Aber er lief auch immer schneller icj habe paar mal zurück geschaut bis er aufeinmal hinter mir stand und mich dazu bringen wollte stehen zu bleiben. Er wollte mit mir reden. 

Als icj seine Berührung gespürt hatte, hat mich das an diesen einen tag zurück erinnert. Mir ist alles wieder in den Sinn gekommen.

mich konnte mind 5 Tage lang keiner berühren. 

15.07.2018

KeinName2001

Da hast auch du mehrere Möglichkeiten.

Du kannst zur Polizei gehen.

Mit jemandem außerhalb seiner Familie reden.

Zum Arzt gehen und mit diesem sprechen. 

Etc. 

Inwiefern wurdest du denn missbraucht? Erinnerst du dich an alles? Wie bist du bisher damit umgegangen? Hast du noch Kontakt zu ihm? Hat er danach noch einmal etwas dazu gesagt?

15.07.2018

luischen

hey, ich wurde vor einem jahr sexuell missbraucht von einem freund von mir, ich muss in den sommerferien mit ihm zusammen arbeiten, seid 3 monaten bekomme ich deshalb angst zustände und verletzte mich selbst. Meine familie glaubt mir nicht. was soll ich tun?

15.07.2018

luischen

hey, ich wurde vor einem jahr sexuell missbraucht von einem freund von mir, ich muss in den sommerferien mit ihm zusammen arbeiten, seid 3 monaten bekomme ich deshalb angst zustände und verletzte mich selbst. Meine familie glaubt mir nicht. was soll ich tun?

13.07.2018

KeinName2001

Okay. Ja dauert meistens irgendwie 2-3 Tage bis jemand antwortet. Aber mir hilft die Beratung hier wirklich sehr... gerade auch mit der Vergewaltigung umzugehen ist wirklich nicht einfach und meine Beraterin ist wirklich super toll und hilft mir mehr als ich es gedacht hätte... viel mehr... 

13.07.2018

AnnaSSR

Ja ich wollte erst einmal schauen ob ich es ohne eine richtige Therapie hinbekomme allerdings habe ich hier bisher keine Antwort erhalten :D.

Dir aber vielen Dank für deine Ratschläge.

13.07.2018

KeinName2001

Ja das erklärt es recht gut... Ich denke wirklich, dass dir eine Therapie helfen könnte.

Denn dein Verstand verdrängt diese Erinnerung nicht ohne Grund! 

Aber es ist schön, dass du dich ein paar Menschen anvertraut hast und auch den Weg hier her gefunden hast! Deine Beraterin wird dir mit Sicherheit auch schon ein paar Tipps gegeben haben?! 

13.07.2018

AnnaSSR

Das ist die Nachricht die ich privat verschickt habe und ich denke das erklärt es Recht gut

13.07.2018

AnnaSSR

Es gibt vorab sicherlich einige Dinge die man wissen sollte.Ich bin grundsätzlich so glücklich mit meinem Leben und ich weiß auch dass ich das folgende irgendwie durchstehen werde aber momentan weiß ich einfach nicht mehr wie ich damit umgehen soll.Ich habe einen älteren Bruder,er ist vor wenigen Tagen 22 geworden und er war schon als Kind sehr schwierig.Man hatte ihn mit ADHS diagnostiziert auch wenn wir immer vermuteten dass nochmehr dahinter steckte.Er war also in einer Art Therapie aber besonders als er ins Teenager Alter kam wurde es vorallem mit seinen Agressionen immer schlimmer.Also holten meine Eltern sich zudem Hilfe vom Jugendamt.Ungefähr zu dieser Zeit bekam meinen Vater aufgrund von enormen Druck auf der Arbeit einen Burn-Out gepaart mit Depressionen.Meine Eltern waren jedoch stets darauf bedacht dass ich nicht unter dieser Situation leide und es gab kaum Momente an denen es mir zu schaffen gemacht hat.Eine Weile ging es etwas besser doch nach seinem (guten) Abschluss begann mein Bruder (zunächst nur Gras) Drogen zu nehmen.Mit 17 Jahren mussten meine Eltern ihn rauswerfen doch sie sorgten immer dafür dass es ihm gut ging.Seit etwa 1 1/2 Jahren , aufgrund eines größeren Ereignisses ,haben wir kaum bzw ich keinen Kontakt mehr zu ihm.Heute besitzt er keine eigene Wohnung mehr,er wurde aus seiner Wohnung rausgeschmissen da sie komplett zerstört aber vorallem vermüllt (inklusive Ratten,Käfer etc.) war Er ist stark drogenabhängig,hat mehrere Anzeigen wegen Diebstahls usw.,ist äußerst manipulativ und ist psychisch äußerst krank.(Psychosen, Borderline).

Nun aber zum eigentlichen Thema.Als ich in die Pubertät kam,mit 11 ca,und ich einmal unter der Dusche stand,hatte ich plötzlich ein Bild in meinem Kopf,wie ich im Zimmer meines Bruders stand und er mich fragte ob ich ihn lieb habe.Nur diese kurze Sequenz.Ich habe das ganze verdrängt,bis vor einem Jahr.Dort vertraute sich mir eine Freundin an und sie erzählte dass sie ihr Bruder als Kind sexuell missbraucht hatte.Ich begann urplötzlich zu weinen weil ich merkte dass mir genau das selbe passiert ist.Es begann dann erstmal eine Zeit in der ich mich lange fragte ob das ganze überhaupt passiert ist oder nicht doch einfach aus meiner Fantasie entstanden ist.Heute bin ich mir relativ sicher dass ich ihm einige Male einen blasen musste und meine mich auch an eine versuchte Vergewaltigung zu erinnern.Jedoch ist meine Erinnerung nur sehr wage und ich kann den Zeitraum oder mein Alter nicht wirklich einschätzen.Ich weiß aber dass ich es eines Tages geschafft habe ihm zu sagen dass ich das nicht möchte,aus seinem Zimmer gegangen bin und er mich nie wieder angefasst oder irgendetwas erwähnt hat.Seit etwa einem Jahr habe ich nun versucht mit dieser Erkenntnis und mit deren zusammenhängenden Flashbacks zurecht zu kommen denn auch bisher hat das immer funktioniert und zur Not haben ein paar Gespräche mit Freunden viel bewirkt.Auch damit habe ich mich einer handvoll Leuten anvertraut.Danach ging es immer eine Zeit besser aber nicht wirklich zu wissen was mit mir oder meinem Körper passiert ist macht mich wahnsinnig.Ich bin durch meinen Theaterverein auf unzähligen Jugendaustauschen zu den verschiedensten Themen und zu den verschiedensten Orten(Spanien,Portugal, Südafrika, Griechenland) und hatte bis gestern einen in meiner Heimatstadt zum Thema LGBT.In der letzten Nacht habe ich mich grauenvoll gefühlt und mich der Leiterin(sie ist selbst 22) anvertraut.Sie hat mir hierzu geraten.Ich möchte mich nicht meinen Eltern anvertrauen da ich mich so freue dass für meine Eltern endlich Ruhe eingekehrt ist und sie so glücklich sind auch wenn sie wollen würden dass ich mit ihnen darüber spreche,da ich ein sehr enges Verhältnis zu ihnen habe.Aber ich weiß dass ich auch das irgendwie selbst schaffe nur brauche ich einfach ein wenig Hilfe von außen dabei.Vielen Dank im Voraus.

Anna

12.07.2018

KeinName2001

Gibt es eine Möglichkeit für ne Therapie und/oder Hypnose? 

Was du versuchen könntest, wäre abends viel darüber nachzudenken, sodass du evtl. davon träumst. Aber ich mache mir dabei Sorgen, dass es dir mehr schadet als hilft... 

12.07.2018

AnnaSSR

Mein Bruder und ich haben seit 2 Jahren keinen Kontakt mehr.Er ist drogenabhängig,psychisch krank etc.

Das war aber nie ein problem für mich,meine Eltern waren stets darauf bedacht dass es mir gut geht.

Ich möchte nur Gewissenheit.Denn ich weiß nur von Teilen die passiert sind aber habe keine 100%ige Erinnerung daran.Und ich denke da ich ja eh weiß dass etwas passiert ist,mir die ganze Wahrheit nicht zu sehr schaden würde

12.07.2018

KeinName2001

Möchtest du diese Erinnerung wirklich zurück haben? 

Du kannst dich selbst damit konfrontieren. Sprich dich mit deinem Bruder in einem Zimmer aufhalten und seine "Nähe" suchen. Dann kommen die Erinnerungen vielleicht teilweise wieder hoch. 

Oder du begibst dich in Hypnose... Das kann auch funktionieren.... 

Ich weiß, Ungewissheit ist schlimm, aber eigentlich ist es noch viel schlimmer, wenn du genau weißt, was passiert ist... denn diese Bilder, die bleiben für immer in deinem Kopf.

Welches Verhältnis hast du denn mittlerweile zu deinem Bruder?

11.07.2018

AnnaSSR

Hey,ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher dass ich in jungen Jahren von meinem Bruder sexuell missbraucht wurde.Allerdings beruhen meine Erinnerungen nur auf "Flashbacks" und es macht mich wahnsinnig nicht wirklich zu wissen ob und was mit meinem Körper passiert ist.Gibt es Möglichleiten sich Stück für Stück seine Erinnerungen "zurück zu holen"? Ganz lieben Dank im Voraus