Allein

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

04.07.2018

[Gelöschter Benutzer]

Das ist manchmal schwierig... entweder es bricht oder es bleibt... lange wird das so vermutlich nicht mehr sein. 

Du findest nicht, heißt aber du versuchst es? Ich habe "meine Person" gefunden, als ich gerade aufgeben wollte... als ich nicht mehr damit rechnete... da kam er und hat alles geändert.... 

04.07.2018

NouLetre

Ich glaube eher nicht. Wir kennen uns schon mehrere Jahre und seitdem es mir schlecht geht also schon über ein Jahr ist es zwischen uns sowieso total komisch. Es gibt immer Phasen wo wir uns gut verstehen und alles miteinder bereden und dann gibt es auch immer wieder Phasen wo wir uns nichtmal anschauen. Ich glaube das es dann irgendwann auch nicht mehr richtig ist ... keine Ahnung. Aber jemand anderen finde ich auch nicht.

04.07.2018

[Gelöschter Benutzer]

Dann war sie vielleicht einfach überfordert... vielleicht wird das mit der Zeit wieder... vielleicht findest du auch jemand anderen, dem du vertrauen kannst? 

03.07.2018

NouLetre

Sie war die einzige seit langem der ich vertraut habe. Ich dachte ich kann mit ihr über alles reden und das ich vertrauen kann aber sie hat dann alles was ich ihr erzählt habe auch meinem Lehrer erzählt. Seitdem ich sie darauf angesprochen habe macht sie mir immer Vorwürfe das ich selbst an allem Schuld bin. Ich fühle mich auch einfach nicht mehr wohl wenn ich in ihrer Nähe bin.

03.07.2018

[Gelöschter Benutzer]

Ich passe nirgendwo wirklich hin... 

Warum glaubst du, dass das Vertrauen zu ihr brechen wird? Bzw keine Möglichkeit mehr besteht zu reden? 

Ich habe auch bei ihm Sorge, dass es nicht mehr lange gut geht. Allerdings ist das nur meine Angst. Er würde mich niemals komplett loslassen. Aber sobald er sich auch nur ein Mini bisschen distanziert, renne ich sofort Kilometer weit weg von ihm... oder ich distanziere mich so, weil ich plötzlich das Gefühl habe ihm egal zu sein oder ihn zu nerven. Dabei sagt er, dass ich ihm wichtig bin und ich ihn nicht nerve. Aber ich kann ihm das einfach nicht glauben... 

03.07.2018

NouLetre

Bei mir ist es auch so das ich schon Angst habe mit irgendjemanden zu reden weil ich immer denke das ich was falsch mache oder ich einfach nicht gesehen werde. Ich bin seit der ganzen Zeit so still geworden und dann fragen sie mich alle warum ich nichts rede. Dabei habe ich einfach nur Angst. 

Und du passt genau hier hin...

Auch wenn es vielleicht jeder sagt, aber du bist so perfekt wie du bist auch mit deinen Problemen, und es ist auch ganz normal und menschlich Probleme zu haben. 

Eins was mich immer wieder daran glauben lässt das es besser wird ist das ich jemanden habe mit dem ich reden kann. Auch wenn es wahrscheinlich nicht mehr lange so geht das ich so mit ihr reden kann. 

01.07.2018

[Gelöschter Benutzer]

Ich habe auch eine Person mit der ich reden kann... bei ihm bin ich auch anders. Da lächel ich -also ehrlich. Da bin ich gerne. Er ist toll. Aber jeder andere Mensch... da habe ich Angst. Verstecke mich lieber. Vor ihm konnte ich mich nie verstecken. Vor jedem anderen kann ich es. Und ich kann einfach nicht "normal"-sein (wie auch immer "normal" definiert wird, keine Ahnung) ich passe nicht hier hin. Ich bin so unsicher. Irgendwas zwischen alles erzählen und für immer schweigen. Zwischen in den Arm genommen werden und nie wieder körperkontakt zulassen... 

Das ist nur diese eine Person bei dem es besser ist. Bei jedem anderen wird es eher immer schlimmer als besser... Und es ist schon lange so... 

30.06.2018

NouLetre

Hi Pleasestay

Ich kenne das Gefühl sehr gut. Ich hatte eine beste Freudin und ich habe ihr alles anvertraut. Bis sie aufeinmal sozusagen nicht mehr da war. Wir sind immer noch in der selben Klasse aber wir reden nicht mehr miteindander. Ich weiß nicht was passiert ist. Seit dem habe ich mich total zurückgezogen und rede fast nichts mehr. Ich habe total Angst wenn sich jemand mit mir treffen will, ich habe Angst das ich etwas falsch mache und ich dann irgendwann keine Freunde mehr habe, weil ich mich einfach total zurückziehe. Ich will das ich wieder Freunde habe aber ich habe gleichzeitig auch Angst das ich wieder verletzt werde oder das ich alles falsch mache. Ich sitze nur noch zu Hause weil ich Angst habe mit den anderen zu reden. Ich verstehe dich total gut und weiß was du meinst. Glaub mir das es besser wird. Bei mir ist noch nicht alles wieder gut aber ich habe jemanden gefunden mit dem ich reden kann und dem ich vertraue. 

30.06.2018

Tainitsuri

Das könnte aber den anderen weh tun...

28.06.2018

[Gelöschter Benutzer]

Aber wenn man von Anfang an alleine ist, dann ist es eine Entscheidung, welche man selbst traf. Dann wird man nicht alleine gelassen sondern man lässt die anderen "alleine" das tut vielleicht weniger weh... 

27.06.2018

Tainitsuri

Ja, vielleicht, aber optimal ist es beides eindeutig nicht und man kann nichts dagegrn tun, verletzt oder allein gelassen zu werden...

27.06.2018

[Gelöschter Benutzer]

Ich glaube, dass allein sein besser ist, als verletzt zu werden... wenn man also die Wahl hat, sollte man sich wohl besser für's alleine sein entscheiden... 

26.06.2018

Tainitsuri

Mir macht es Angst, dass ich dadurch igendwann ganz allein bin und niemanden habe, an den ich mich wenden kann und davor immer weiter verletzt zu werden...

26.06.2018

[Gelöschter Benutzer]

Ich habe Angst da nie wieder raus zu kommen... 

25.06.2018

Tainitsuri

Ich verstehe dich gut, mir geht es auch so. Es gibt keinen großen Grund dafür. Eher mehrere kleine. Ich wurde oft mit kleinen Dingen (z.B. Handlungen anderer oder einfach etwas, was sie gesagt haben) verletzt. Das geschah sicher nicht mit Absicht, aber ich habe mich immer mehr auch von den anderen zurück gezogen. Jetzt bin ich am liebsten allein, aber wenn ich alleine bin, überkommt mich furchtbare Einsamkeit. In der Schule möchte ich oft mehr von meinen Freunden beachtet werden, aber wenn es mal passiert, wird mir sehr sehr unwohl dabei...

24.06.2018

[Gelöschter Benutzer]

Bei mir ist das seit über 2 Jahren so. Ich habe eine Person, der ich mich anvertraue und dabei extreme Verlustangst. Aber diese Person versteht, wenn ich mich mal Wochenlang nicht melde und dann plötzlich wieder täglich. Er versteht, dass er mich nicht anfassen darf, also nur, wenn ich aktiv auf ihn zugehe. Bei ihm ist das okay. Aber bei niemand anderem. Das ist schlecht, insbesondere in der Schule ist es sehr kompliziert... 

24.06.2018

nina607

Hey Pleasestay,

ich kenne es zu gut, glaub mir.

Ich wurde damals von jemanden, einer Freundin, der ich als ersten Menschen zu 100 Prozent vertraut habe, allein gelassen. Und das verletzt, so sehr dass man eiskalt wird und die Nähe verweigert. Aber es wird auch nach einem Jahr nicht anders sein, als jeden Tag zu weinen. Irgendwann wird es weg sein, man begegnet einen Menschen den man vertrauen kann und bekommt sein Leben wieder in den Griff

23.06.2018

[Gelöschter Benutzer]

Ich bin alleine. Immer wenn ich Angst habe. Ich kann niemanden an mich ran lassen. So sehr ich es versuche. Sobald jemand bei mir ist, habe ich noch mehr Angst. Ich will alleine sein, weil ich Angst vor Nähe habe. Aber ich will doch gar nicht wirklich alleine sein. 

Kennt jemand diese kompletten Gegensätze und empfindet sie vielleicht auch?:  

Jemanden Hassen, den man liebt.

Alleine sein wollen und mit Einsamkeit nicht klar kommen.

Nach Aufmerksamkeit suchen, aber es zu hassen, wenn man sie bekommt.

Nach Nähe zu suchen, aber keinen Körperkontakt zulassen wollen. 

Geliebt werden wollen, aber jeden verurteilen, der einen liebt....