Selbsthass durch Mobbing

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

18.04.2018

DankTenner

Klingt nach’n Plan, bleib am Ball.

wenns dir nichts ausmacht würde ich die Diskussion hier beenden. Viel Gück!

18.04.2018

Brokengirl

Meine Noten sind eh kacke. 

Den Lehrer verliere ich nicht. 

Ich habe nicht vor, es alleine zu schaffen, aber ne Therapie kommt erst nach der Schule in Frage. Ich möchte volljährig sein, sodass meine Eltern nichts mitbekommen. 

Aus meinem tiefsten Tief bin ich schon raus... zum Glück. 

18.04.2018

DankTenner

Warum solltest du es abbrechen? Du würdest deinen Lehrer verlieren usw. ich glaube das würde dich in ein noch tieferes Loch bringen. Wenn du erstmal aus der Schule bist wird sich viel verändern. Lass dich nicht einfach einkriegen!

Vielleicht solltest du dir auch professionelle Hilfe suchen. Dieser Satz ist total kacke. Ich habe es auch gehasst, dachte ich kriege das alles alleine hin. Habe ich jetzt auch, mehr oder weniger. Aber erst nachdem ich am absoluten Tiefpunkt war.. Es kann ja nicht schaden :) Selbsthass ist eine Persönlichkeitsstörung, die sich gut behandeln lässt.

18.04.2018

Brokengirl

Deine positive Einstellung hätte ich gerne auch mal... 

Ich bin mal gespannt ob ich mein Abi schaffe. Denke eher, dass ich bald abbrechen werde... 

18.04.2018

DankTenner

Jo, kenne ich. Ich bin fertig mit der Schule und bei mir hat sich das mit allen Bemühungen nie verändert.

Mich hat das irgendwann genervt, dass die Schule immer meinte, mich verändern zu müssen. Mein Abitur habe ich trotzdem. Zwar nicht gut, aber das war mir latte, auf Schule hatte ich eh nie bock. Bei der Arbeit werde ich aber z.B. durch diese Eigenschaft viel gelobt, weil ich einfach viel entspannter als andere bin und Probleme ruhig lösen kann.

Vielleicht ist das für dich in der Schule blöd, das liegt aber nur am gesellschaftlichen Druck. Du solltest akzeptieren, dass du so bist, daran ist nämlich nichts falsch. Ich hasse diesen Druck, den man in der Schule hat. An den gewöhnt man sich einfach, weil man es nicht anders kennt, und denkt, dass das so soll. Aber bei mir hat sich der Druck da auch körperlich geäußert. Davon abgesehen, dass es viel zu früh war und man wenig schlaf hatte, sollte man zu höchsleistungen kommen. Einfach bescheuert.

Siehe es positiv, dafür gibst du keine dummen Antworten ab. Das wäre viel peinlicher.

In Gesprächen mit anderen Leuten ist das natürlich wirklich blöd. Aber das kann man wirklich üben.

18.04.2018

Brokengirl

Ja aber ich sage dann halt gar nichts. In der Schule bzw. im Unterricht. Das ist ein bisschen doof. Denn eigentlich bin ich mündlich wirklich gut. Aber ich muss 100% sicher sein, dass meine antwort richtig ist, bevor ich mich melden kann... 

18.04.2018

DankTenner

Und das Problem ist, dass du bei den doofen anders bist, und dich nicht traust was zu sagen?  Ich meine, so lang du deine Freunde und so hast ist doch alles gut. Und die akzeptieren dich auch so wie du bist, deshalb musst du keine Angst haben. 

18.04.2018

Brokengirl

Ich hab die Menschen die ich mag (diesen Lehrer, meine beste Freundin und allgemein kleine Kinder) und die die ich akzeptiere (nicht kenne) und der Rest ist doof... 

18.04.2018

DankTenner

 Keine Ahnung, das kann ich nicht wirklich beurteilen.  Aber was soll doofe Menschen heißen? Bei Menschen die ich nicht kenne, verhalte ich mich auch anders, das ist normal. Vielleicht solltest du den anderen aber ne Chance geben!

sorry wegen der Umarmung:D das gute ist ja, sie ist nicht wirklich passiert und nur symbolisch gemeint 

18.04.2018

Brokengirl

Klar weiß ich was ich will, bin halt ein Egoist der sich selbst am nähesten ist... 

Ich setz meinen Sturkopf immer dann durch, wenn ich die Möglichkeit dazu habe. Aber dann gibt es Situationen, da traue ich mich nicht mal meine Meinung zu sagen. Zwischen "Ich sag alles" und "Ich sage nichts" liegt nur ein schmaler Gard... 

Als hätte ich 2 Persönlichkeiten. Die eine, bei Menschen, bei denen ich mich wohl fühle, die andere bei doofen Menschen. 

Das mit der Umarmung ist keine gute Idee, schon bei der Vorstellung an Nähe, lauf ich weg... egal von wem sie kommt 

18.04.2018

DankTenner

Ja, denk drüber nach; such dir ein guten Zeitpunkt. Wird schon :)

Lustig, wie unsicher du auf einer Seite bist und auf der anderen das ganze Gegenteil :D Du klingst alles andere als scheiße. Ich habe schon das Gefühl, dass du weißt was du willst und richtig Charakter hast! Fühl dich mal von mir umarmt. Du packst das ganz sicher

17.04.2018

Brokengirl

Ich kann aber nicht immer so einfach darüber reden. Und wenn sie mich dann öfter darauf anspricht, könnte es mir noch schlechter gehen... ich bin so unsicher... 

Meditation ist leider nichts für mich, ich bin zu hibbelig und unruhig. Ich geh laufen (joggen) und Boxen. Ich brauch was um Energie abzubauen und meine Gefühle mal raus zu lassen. Haha, ich kann nicht still sitzen 

17.04.2018

DankTenner

Klingt ja echt nice mit deinem Lehrer. Aber ich glaube es ist noch etwas anderes, das ganze einer Freundin anzuvertrauen. Ich kenne das Gefühl sich nicht zu trauen, besonders bei Freunden. Aber bei echten Freunden ist das echt gar kein Ding, wirklich. Ernst nehmen wird sie dich auf jeden Fall. Und was gibt es da misszuverstehen? Erklär ihr einfach, dass es dir nicht so gut geht. Sonst kann sie ja auch gar nichts machen. Die Angst wird sich dann auch für dich als unbegründet herausstellen. Allein deshalb wird es dir automatisch besser gehen. Wenn sie komplett negativ reagiert ist das nicht schlimm. Was könnte sie sagen; "Sorry, das ist mir zu viel" Ob du sie dann als Freundin verlierst wäre für dich in dem Moment sicherlich sehr traurig, aber es wäre kein Verlust. Ich finde der einzige Fehler, den du machen kannst, ist nicht zu reden.

Haha und nein, da kenne ich mich nicht aus :D Ich komme aus Schleswig-Holstein. Aber klingt sehr nett. Auch die Stadt sieht doch schön aus!

Hast du mal Meditation ausprobiert?

17.04.2018

Brokengirl

Mein Lehrer ist der einzige Mensch, dem man überhaupt vertrauen kann. Er ist echt cool drauf und versteht wenigstens was ich sagen bzw oft auch nicht sage. 

Bei meiner besten Freundin habe ich auch Angst, dass sie es missversteht oder nicht ernst nimmt. 

Nicht so wirklich auf dem Land, wir haben aber ein großes Haus und nen großen Garten. Falls du dich dort auskennst: Solingen  (NRW) 

Ich will mich eigentlich mögen, aber ich bin halt scheiße... 

17.04.2018

DankTenner

Klingt doch super!

Du darfst aber nie denken, dass du deine beste Freundin belasten würdest. Die ist nämlich dafür da. Sie wäre bestimmt eher beleidigt, wenn du nicht mir ihr redest. Du musst dich auch lieben lassen! Krass, dass du einem Lehrer so vertrauen kannst, Respekt. 

Du klingst total interessant! Besonders mi den ganzen Tieren. Lebst du aufm Land?

Alles wird gut!

17.04.2018

Brokengirl

Ich habe eine beste Freundin. Aber mit ihr kann ich nicht so gut reden... sie ist toll, aber ich möchte sie nicht belasten. Und einem Lehrer vertraue ich. Durch ihn kann ich vieles verarbeiten, aber diese "Selbsthass-Phasen" kommen trotzdem immer noch. Auch wenn sie schon seltener sind und er (der Lehrer) mich da immer raus ziehen kann, wenn ich das zulasse. 

Ich habe Hobbys, ich treibe viel Sport und habe einiges an Tieren zuhause. Schafe, Vögel, Hunde, Katzen und Kleintiere. Dadurch bin ich auch viel mit (den Hunden) draußen... 

Danke für deine Antwort.... 

Mich liebt trotzdem niemand. Selbst wenn meine beste Freundin mir das sagt, also dass sie mich liebt, kann ich ihr einfach nicht glauben... 

17.04.2018

DankTenner

Hi.

Mit deiner Größe und deinem Gewicht bist du ein Normalgewicht. Also alles gut! Wenn du dir äußerlich nicht gefällst, kannst du ja immer was ändern, auf jeden Fall zum gewissen Maße. Kannst ja auch Sport machen. Das hat sogar Effekt auf dein Äußeres, aber auch auf dein Geist und tut wirklich gut.

"Warum bin ich nicht so, dass die anderen mich akzeptieren können?" Hast du Probleme dich sozial einzuleben? Ich denke das Problem bist nicht direkt du, also deine Persönlichkeit. Hast du Freunde? Du fühlst dich nicht geliebt... Eltern sind da nicht so wirklich eine Option, das kenne ich :D Aber du brauchst einfach jemandem, den du alles anvertrauen kannst. Wenn du dieser Person dann alles erklärst wird dir das sicherlich sehr helfen. Wenn du leider keine hast, dann bist du ja hier auch richtig :) Ich finds zum Beispiel gut, dass man bei der Einzelberatung einfach alles rauslassen kann und jemand zuhört. Egal was dabei rauskommt, man bekommt gewissermaßen den Kopf frei. Aber am besten ist, du lernst jemanden kennen. Vielleicht ja jemanden aus der Schule oder von der Arbeit.

Umgib dich mit Leuten, die ähnliche Interessen haben. Den kannst du dann so viel auf den Sack gehen wie du willst, wenn sie wie du an etwas sehr interessiert bist. Wichtig ist, dass du dich selbst akzeptierst. So wie du halt bist. Auf andere musst du halt scheißen. Besonders die, die dich gemobbt haben. Werde aktiv, damit deine Gedanken dich nicht quälen. Lass deine Gefühle zu, und versuche sie nicht zu werten. Die sind halt da. Hast du irgendwelche Hobbys? Werde auch da aktiv und lebe alles aus, so kann man Gefühle gut verarbeiten.

"Warum liebt mich niemand? Ich habe es wohl einfach nicht verdient." Jaaa... nein. Jeder hat es grundsätzlich verdient, geliebt zu werden. Das ist selten, aber unfassbar wertvoll. Häng dich nicht an den "anderen" auf. Nimm die war, die dir was bedeuten. Und sei auch präsent. Die beste Art ein Freund zu haben, ist einer zu sein.

06.04.2018

Brokengirl

Hallo zusammen. 

Ich wurde an meiner alten Schule stark gemobbt, am Anfang, also in der fünften Klasse, war das noch nicht so schlimm und ich konnte es verdrängen und darüber stehen. Aber irgendwann habe ich die Worte immer ernster genommen, also dass ich fett bin (ich bin 1.64 Meter groß und wiege 61 kg, könnte weniger sein, aber wirklich fett bin ich eigentlich nicht) und dass ich hässlich bin. Und dass ich es nicht verdient habe zu leben. Dass ich leiden soll. Dass ich mich umbringen soll, weil niemand mich liebt. Etc. Und irgendwann habe ich angefangen diesen Worten zu glauben und immer mehr Hass gegen mich selbst entwickelt. Warum bin ich nicht wie die anderen? Warum bin ich fett und hässlich? Warum liebt mich niemand? Warum darf ich nicht Leben? Sie Die Antwort darauf ist wohl, dass ich scheiße bin, weil ich fett und hässlich und dumm und nervig bin. Ich hasse mich. Warum bin ich so? Warum bin ich nicht so, dass die anderen mich akzeptieren können? Warum liebt mich niemand? Ich habe es wohl einfach nicht verdient. 

Ich will nicht mehr ich sein. Ich will weg von mir selbst. Die Zeit mit dem Mobbing ist seit letztem Sommer vorbei... Aber ich bin es nie wirklich los geworden. Meine Gedanken kreisen sich weiter darum. Und ich hasse mich immer noch. Ich will doch gar kein schlechter Mensch sein... Ich weiß nicht mal genau, was ich falsch mache. Eigentlich habe ich keine Probleme, weil ich selbst das Problem bin... Ich weiß, ich bekomme kein anderes Leben, aber dieses möchte ich irgendwie nicht... 

Wie gehe ich also richtig mit mir selbst um? Wie schaffe ich es, nicht mehr fett, hässlich, scheiße und nervig zu sein?