Egal was ich mache, es ist falsch

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

05.04.2018

Brokengirl

Ich hab meine Familie auch irgendwie kaputt gemacht. Aber deine Familie wird hinter dir stehen und dich verstehen, aber das braucht Zeit... er war es der die Familie kaputt gemacht hat, indem er dir das antat... Du hast das Recht dazu zur Polizei zu gehen. Aber verständlich, wenn du es nicht möchtest. Das es dein Bruder ist, war mir schon in deiner ersten Nachricht klar... 

Beweise kannst du auch jetzt noch "finden". Kannst ihm ja einfach mal eine Nachricht schreiben, warum er es damals getan hat. Und wenn er darauf anständig reagiert, dann hast du einen Beweis. Und wenn er ein anständiger Kerl ist, dann gibt er es auch zu. Steht dazu und entschuldigt sich. Dann hat er auch keine "schlimme" Strafe zu befürchten. 

Aber wie gesagt, wenn du es nicht tun willst, verstehe ich das! Aber dann musst du einen anderen Weg finden es vielleicht etwas zu verarbeiten.. .

05.04.2018

Hanna0812

Die Person ist mein Bruder... Er ist das Vorzeigekind und ist ja so toll. Ich habe ihn auch noch immer unglaublich lieb.

Das ist der Grund warum ich nicht zur Polizei kann. Außerdem gibt es auch keine Beweise. 

Ich kann meine Familie nicht zerstören, da ich daran nur noch mehr kaputt gehen würde

05.04.2018

Brokengirl

Egal wie jung dumm und naiv er war, er hat es getan... Und das war falsch... 

Aber ok, wenn du nicht zur Polizei möchtest dann gibt es trotzdem Möglichkeiten damit besser umzugehen.

Wie ich schon ansprach eine Therapie.

Oder einfach eine Außenstehende Person, mit der du vielleicht noch nicht viel kontakt hat. Dann kannst du auch drüber reden, dir wird geglaubt und wenn man genauer über die Situation Bescheid weiß, kann man auch bessere Tips geben. 

05.04.2018

Hanna0812

Danke Zukumuta

Und auch Danke Brokengirl, dass du dir die Mühe machst

05.04.2018

Zukumuta

Wenn du jemand brauchst der dir zuhört und wirklich Interesse am helfen hast bin ich gerne für dich da bin zwar noch neu hier  aber wenn man auch eigenen Chat hat dann melde dich einfach bin die nächsten Tag 24/7 wach und erreichbar

05.04.2018

Hanna0812

Ich kann nicht Polizei, da ich Familie und sein Leben zerstören würde. Er war doch nur ein dummer Junge, der das erste mal über solche Dinge nachgedacht hat - Ich war eine weibliche person. Er hat nie mehr so etwas versucht und außerdem ist er in einer Beziehung. Er ist so eins nette Person, ich kenne ihn schon mein ganzes Leben.

Bei mir hat sich mittlerweile so viel angehäugft und auch verknüpft, da kann keiner mehr durchblicken. Außerdem gibt Menschen denen es schlechter geht

04.04.2018

Brokengirl

Eine Freundin zu haben sagt nichts aus... Und auch das es Jahre her ist, sagt nichts aus. Leider. Und du meinst wirklich, du würdest es mitbekommen, wenn er es irgendwem anders auch antun würde? Ich denke dennoch, dass es sinnvoll wäre zur Polizei zu gehen. Aber ich verstehe auch, dass du das nicht möchtest. 

Aber er ist der jenige, der deine Familie zerstört und nicht du. Es war sein Verhalten. Aber auch hierbei verstehe ich, was du meinst... Es ist wirklich nicht einfach.

Vielleicht denk wirklich mal über eine Therapie nach... damit du lernst richtig damit umzugehen... die Ärzte haben Schweigepflicht und werden daher nichts sagen. Dann kannst du über deine Sorgen sprechen und wirst dabei auch ernst genommen....

04.04.2018

Hanna0812

Er ist jetzt 22

04.04.2018

Hanna0812

Es war einmal vor so vielen Jahren, er hat nie mehr etwas getan. Ich liebe ihn nicht, ich habe ihn nur unendlich lieb. Ich würde damit meine ganze Familie zerstören... er war immer das Vorzeigekind und wenn jetzt so etwas rauskommen würde. Ich weiß nicht einmal, ob sie es glauben würden

Er hat jetzt seit über 5 Jahren eine Freundin. Ich habe vor ihm nichts zu befürchten, zu mir ist er sehr nett und macht sehr viel für mich

04.04.2018

Brokengirl

Hey.

Also ganz ehrlich, an deiner Stelle würde ich zur Polizei gehen. Ich weiß, wie schwer dieser Schritt ist, aber bitte geh ihn. Egal wie sehr du diese Person liebst, er hat sich falsch verhalten und das mehrfach. Das ist durch nichts zu entschuldigen oder zu rechtfertigen. Er muss lernen, dass es falsch war. Er wird vermutlich immer wieder in dieses Muster verfallen und es auch jemand anderem antun. Schütz die anderen... Und hilf ihm, er braucht Hilfe, wenn er so etwas tut, die Polizei kann ihm helfen.

Es wird nicht aus deinen Gedanken verschwinden und auch deine Unsicherheit wird wohl für immer bleiben, aber es wird dir mehr Sicherheit und wenigstens ein Stück weit Gerechtigkeit geben, wenn du handelst. Ich weiß sehr gut, wie viel Angst du vermutlich davor haben wirst, zur Polizei zu gehen. Aber bitte geh diesen Schritt. Es ist wirklich wichtig. Es wird dir ein Stück weit Sicherheit geben. Und wenn du dann vielleicht noch eine Therapie machst, kannst du auch teilweise damit abschließen. 

04.04.2018

Hanna0812

Ich wurde mit 9 Jahren über ein paar Wochen hinweg sexuell missbraucht. Ich kenne die Person sehr gut (er war damals 14). Wenn ich jetzt mit jemandem darüber reden würde, und sein Name fallen würde, würde ich sein Leben kaputt machen. Vor dem habe ich sehr Angst. Ich möchte keinem Menschen etwas bösss tun. Er arbeitet freiwillig mit Kindern und ist bei der Feuerwehr. 

Ich habe mich vor einem halben Jahr getraut ihn zu fragen, ob er noch weiß was damals passiert ist. Daraufhin hat er sich entschuldigt und gesagt, dass man so etwas nicht machen darf. Wir haben nicht über das Geschehene geredet, da es ihn stark mitgenommen hat. Ich wollte ihn nicht verletzen, da ich ihn sehr lieb habe.

Ich sehe diese Person alle zwei Wochen, wenn ich zuhause bin und in den Ferien (ich besuche ein Internat). Ich würde alles für ihn tun, trotz des Vergangenen. Sollte die Person (was unmöglich ist) oder andere Personen mir nochmals so etwas antun würde ich mich wahrscheinlich nicht wehren und das macht mir Angst. Ich bin mir egal, ich zähle nicht. Ich habe heute Schuldgefühle, obwohl ich nichts dafür konnte; außerdem schäme ich mich dafür.

Alle Mädchen reden immer davon, wie sie das erste mal geküsst worden sind, oder von ihrem ersten Freund und ihrer ersten gemeinsamen Nacht. Mich macht das jedes mal traurig und wütend, da ich nicht mehr so offen gegenüber männlichen Personen sein kann - meine besten Freunde waren Jungs.

Ich habe deshalb auch oft Angst im dunklen oder unter männlichen Personen. Mein Kopf schaltet dann ab und ich sehe schreckliche Szenen.

Ich habe bereits versucht mich einer Freundin anzuvertrauen, doch sie wollte gleich wissen wer es war. Ich kann ihr da einfach nicht antworten. Auch wenn sie es weiß, macht sie sich mit anderen noch lustig über solche Themen. Sie fängt nicht an damit, jedoch geht sie auf die Scherze ein.

Falls ihr eine Idee habt, was ich machen kann, würde ich mich freuen.