Suizid

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

06.01.2021

Taminura

Macht nichts. Einen Versuch ist es wert. Ich habe immer solche Phasen. Die können ein paar Stunden dauern sich aber auch über Wochen und Monate ziehen. Und das seit mittlerweile schon fünf Jahren

06.01.2021

[Gelöschter Benutzer]

ich kenne das gefühl zu gut und habe diese gedanken seit 2 jahren ich kenne dich nicht und nicht deine vergangenheit und weiß auch nicht wie ich dir helfen kann aber ich hoffe es muntert dich irgendwie auf das ich auch noch lebe und 2 jahre damit durchgehalten habe. am besten ist du suchst dir jetzt hilfe ich bin kein guter ratgeber und weiß auch nicht wie alt du bist. rede erstmal mit jemanden in deinem umfeld vllt und dann wie du dir hilfe suchen kannst...tut mir leid falls ich nicht helfen konnte ich bin schlecht darin...

06.01.2021

Taminura

Oh Mann. Irgendwie denke ich mir dass mein Leben komplett beschissen ist gerade. Und das schlimmste: ich weiß nichtmal warum. Das hat irgendwie vor einigen Tagen angefangen wieder. Einfach so. Von jetzt auf gleich. Dann habe ich tatsächlich jede Nacht das selbe geträumt. Ich bin von einer Brücke gesprungen. Und am nächsten Morgen bin ich aufgewacht und habe mir gedacht, dass das eigentlich ein wahnsinnig tolles Gefühl war. Ich komme mir so vor als könnte ich nichts, als wäre ich nichts wert, als würde ich niemandem etwas bedeute. Ich weiß nicht woher das auf einmal kommt, aber ich fühle mich so. Wenn das so weiter geht, dann halte ich das nicht mehr lange aus. Ich kann und will eigentlich auch einfach nicht mehr????

06.01.2021

[Gelöschter Benutzer]

hi

06.01.2021

Hanna4

Hey:) Was gibts?

06.01.2021

Viciiiii

Hi ????

04.01.2021

Hanna4

Hey empty03, ich hoffe bei dir ist alles in Ordnung. Auch wenn du dich nicht mehr meldest: ich hoffe, dass du dir doch noch einmal die Chance gibst, dass es dir besser gehen kann, und du dir Hilfe suchst. Aus dir kann noch sehr viel werden, auch wenn du das grade gar nicht glaubst. Auch wenn es am Anfang unangenehm ist - wenn du dir Hilfe suchst und sie annimmst, wird es dir auch irgendwann wieder besser gehen können. Das wünsche ich dir sehr. Und: besser heute als morgen. Wenn du magst, schreib gerne nochmal. Ansonsten lass es dir einfach nochmal durch den Kopf gehen. 

Alles Gute, liebe Grüße

Hanna 

02.01.2021

Hanna4

Auf der Geschlossenen an sich bekommt man wenig Hilfe, das ist richtig, die ist ja für Akutes. aber da muss man oft durch, um danach in eine offene Klinik mit mehr Therapie und Lebensplanung zu kommen. Dort kann man dann auch schauen, ob du einen Betreuer bekommst (als eine Art Bezugsperson), und in ein Wohngemeinschaft kommst usw. 

Das geht leider so einfach ohne Klinik und diesen Aufwand nicht, auch wenn es hart ist. Du kannst dich vielleicht auch versuchen an eine Anlaufstelle in deiner Stadt erstmal zu wenden, vllt gibt es sowas wie ein Haus für Jugendliche in Gewaltsituationen, ein Frauenschutzhaus, eine Anlaufstelle für "Drogenabhängige"? Vllt können die dir direkt etwas weiter helfen?

01.01.2021

empty03

Ich war auf der Geschlossenen, nur ist es nicht so schwer da runter zu kommen.

Beim ersten Mal war ich fast vier Wochen dort beim zweiten mal nur 2.5. Die vielen Gespräche dort hatten nie einen Inhalt und die Gruppentherapien haben mir nicht geholfen. Ich hab in den vier Wochen nichts bemerkt, außer das der Druck sich gestaut hat und stärker wurde.

Ich weiß nicht ob es überhaupt eine passende Hilfe für mich gibt, und wenn ja, wie die aussieht.

Zunächst wäre mir mit einem Sach über dem Kopf ind einer Bezugsperson geholfen...

31.12.2020

Hanna4

*konntest

31.12.2020

Hanna4

Wenn du noch abhauen konnte: dann warst du noch nicht auf einer geschlossenen Station oder? Haben sie denn gesagt dass du auf eine geschlossene Station sollst? Mit welcher Begründung?

Medikamente sind immer eine schwierige Entscheidung, dass kann man langfristig schon immer überlegen; Beruhigungsmittel nur, wenn es dir selber helfen könnte - gegen die Angst zB. 

Inwiefern konnte dir keiner helfen? Du warst ja noch nicht richtig drin in einer Klinik, oder?

Wie hättest du dir eine Hilfe vorgestellt? Eine schnelle Veränderung ist grade bei so komplexen Problemen nicht möglich, das dauert immer. Aber kann dann wenigstens besser werden. 

31.12.2020

empty03

Ja ich war ehrlich, sie wollten mir Antidepressiva und Beruhigungsmittel geben. Die hätten mich in den Psychatrien nicht gehen lassen, ich bin abgehauen weil ich diese "Enge" nicht ertragen habe und mir keiner helfen konnte.

31.12.2020

Hanna4

Warst du denn ehrlich, was Deine Situation angeht? Welche Medikamente wollten sie dir denn geben? Vielleicht ist das im ersten Schritt auch notwendig?

Aber daran siehst du ja, dass du nicht eingesperrt wirst, sondern wenn du magst jederzeit zu der Freiheit, die dir wichtig ist, zurückkehren kannst.

31.12.2020

empty03

Ich war dieses Jahr schon bei div. Therapeuten/Psychologen und schon zwei mal in der Psychatrie... keiner hat meine Ängste etc. verstanden. Alle fingen mit irgendwelchen Medikamenten usw an. Ich will das alles nicht. 

30.12.2020

Hanna4

Inwiefern versteht dich keiner? Hast du mit jemandem gesprochen?

30.12.2020

empty03

Wie gesagt zum Rettungsdienst werde ich nie können, die wollen ein sauberes Führungszeugnis sehen und nicht jemanden mit Vorstrafen.

Mich versteht keiner aber ich sehe den Sinn hinter alle dem nicht mehr ...

30.12.2020

Hanna4

Dein Beruf beim Rettungsdienst als Sanitäterin ist ein äußerst ehrenwerter Beruf mit hoher Hilfsrbereitschaft. Solche Menschen sind immer eine Bereicherung. 

und wenn du selbst erstmal HIlfe annehmen konntest und wieder besser leben kannst, kannst du anderen Mut machen mit deiner Geschichte. 

Dass du nichts wert bist, hast du von zu Hause wahrscheinlich mitbekommen. Das stimmt ja nicht. 

30.12.2020

empty03

Etwas was mich hier hält. Etwas wofür man mich hier haben wollen könnte, weshalb ich hier bleibe. Ich bin mir egal und anderen auch...

30.12.2020

Hanna4

Naja für dich. Du tust alles für dich und dein Leben, was du haben könntest. Was für eine Art von Grund suchst du denn noch?

29.12.2020

empty03

Ich kämpfe hede Sekunde dagegen an, es nicht zu tun, ich sehe in allem und überall einen Weg es zu tun aber vor diesem Datum kann ich es einfach nicht. Danach ist mir alles egal...

Es war vllt. dumm sich hier zu melden, ich dachte das vllt. jemand einen Grund hat es nicht zu tun, einen Grund der much überzeugt