Alkohol

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

23.11.2021

Juli2006

Ich hab noch eine andere Freundesgruppe, das sind die nettesten Menschen die man sich vorstellen kann, meine Eltern sind Christen und meinten schon immer das ich selber entscheiden kann ob ich an Gott glaube oder nicht, darum hab ich auch bis vor ein paar Monaten nicht an Gott geglaubt, bin aber trotzdem zu unserer Gemeinde gegangen einfach wegen der Gemeinschaft. Das ist eine moderne Gemeinde und auf jedenfall, diese Gemeindejugend ist meine heile Freundesgruppe. Die machen mich so glücklich. Am liebsten hätte ich nur die als Freundes Gruppe, ein Problem ist nur das ich mit niemanden von denen zur Schule gehe. Damit ich in der Schule nicht alleine bin muss ich also auf jeden Fall noch andere Freunde haben... und das sind halt die mit denen ich feiern gehe, das ist eigentlich eine nutzfreundschaft, ich bin mit denen befreundet damit ich nicht alleine bin in der Schule. Und würde ich nicht mit denen feiern gehen dann würde es mir scheiße gehen in der Schule, wenn die darüber reden..

Meine Eltern trinken nie Alkohol, mein Vater generell nicht und meine Mutter nur selten ein Sekt bei Feiern.. von meinem Vater die Mutter war nach Alkohl und Schmerzmitteln süchtig, sein Vater auch nach (damals noch legalen) Medikamenten und von meiner Mutter der Vater war Alkoholiker und Raucher... (ich habe nur noch eine Oma und das ist die einzige die nie nach was süchtig war)

Also meine Eltern haben schlechte Erfahrungen gemacht mit Alkohol, mein Vater würde gar nicht auf die Idee kommen das ich jemals Alkohol getrunken habe, meine Mutter denkt ich habe mal einen Schluck getrunken.. Ich möchte einerseits nicht das ich dann ganz viele Verbote kriege und andererseits möchte ich sie nicht enttäuschen.

Meine Eltern haben aber auch ein falsches Bild von Alkohol und denken Man währe nach ein paar Schlücken betrunken.. also ich wüsste nicht wie ich mit denen darüber rede weil wir generell auch nicht so viel und erzählen.

22.11.2021

nicole1212

Okay jetzt versteh ich glaub was du meinst, stehst also zwischen zwei Dingen. Gibts vielleicht einen anderen Freundeskreis? Hast du denn das Gefühl du wirst besser akzeptiert oder mehr beachtet, wenn du mehr trinkst oder wirst du dann entspannter oder was ändert das an deiner Situation als brave Mitläuferin betrachtet zu werden? Schreib doch mal ne Liste was bringt dir das Trinken und was macht es alles schlecht. Ich meine außer den Eltern was zu verheimlichen fühlt man sich schon mies mit einem Kater und so. Die  Wenn du das Gefühl hast, du hast es unter Kontrolle. Kannst du es doch versuchen, deinen Eltern zu sagen. Trinken deine Eltern nie? Dann könnte man sagen "wir haben in der Gruppe jetzt auch manchmal was getrunken oder so". 

22.11.2021

Juli2006

Also es ist nicht die Wirkung von Alkohl, also ich bin nicht süchtig.. es ist aber die Angewohnheit.

Ich bin eher ein Mitläufer, brav und ruhig und um halt auch das Image loszuwerden bin ich immer die, die als erstes zur Flasche greift und in dem Moment trinke ich dann doch immer viel, auch wenn ich mir vorher vorgenommen habe nichts zu trinken.

Ich möchte eigentlich nicht aufhören zu trinken sondern eigentlich nur aufhören meine Eltern anzulügen.. aber das geht nicht.. ich wüsste nicht wie ich das ansprechen kann..

Ich stehe gerade dazwischen ob ich mich ausgeschlossen fühle, wenn ich nicht feiern gehe oder ob ich mich schuldig fühle wenn ich meine Eltern anlüge..

22.11.2021

nicole1212

Würdest du aber gern mit dem Alkohol trinken aufhören? Wenn du es nicht allein schaffst, kannst du dir auch Hilfe holen. Bist du denn mit einer Person aus eurer Gruppe ein bisschen besser befreundet und kannst mit der darüber reden? Ich will dir nicht zum Lügen raten, aber das war nur eine Idee. Ich bin 16. Ich hab mit meinen Eltern so ein Thema nie direkt besprochen, weil denen es immer egal war, was ich so mache. Hab auch Zuhause Alkohol getrunken, ohne dass sie was gesagt haben. Manchmal hatte ich mir aber gewünscht, die würden mal was dazu sagen, damit man einfach Aufmerksamkeit bekommt. Es klingt aber so, als würden sich deine Eltern schon Gedanken um dich machen und das bedeutet auch, dass sie dich unterstützen würden. Also trau dich einfach! Wenn du z.B. denkst, damit nicht von allein aufzuhören, wäre es doch gut, die würden dir das erst mal verbieten/dich kontrollieren. Dann hast du auch eine Ausrede, nicht zu trinken, die nicht gelogen ist!

21.11.2021

Juli2006

Erstmal danke für die Antwort!

Ich glaube ich habe schon zu viel getrunken als das ich zu meinen Eltern sagen kann "ich habe einen Fehler gemacht".. und ich bin auch nicht stark, was nein sagen zu Alkohol angeht:( 

Das mit der Notlüge klingt gut, ich glaube ich sage nächstes mal das ich Tabletten nehme und nicht trinken darf..

Ich weiß man schreibt hier nicht viel Persönliches.. aber wie alt bist du und hat das bei dir funktioniert als du mit deinen Eltern geredet hast oder so?

19.11.2021

nicole1212

Sicherlich schwierig, wenn die ganze Gruppe das macht und bestimmt auch nicht so gesund. Ist sicherlich doof die Eltern anlügen zu müssen und ja auch illegal unter 16 zu trinken. Einerseits will man dazu gehören und anscheinend ist auch noch nicht schlimmes passiert, wenn es dir noch Spaß macht anderseits scheinst du auch zu wissen, dass es nicht gut ist. Du kannst versuchen stark zu bleiben und den Freunden zu sagen du trinkst nicht zur Not mit einer kleinen Lüge dass es dir auf den Magen schlägt, du Tabletten nimmst usw oder du sagst offen, dass du es doof findest. Und man es ja mal machen kann, aber vllt nicht jedes Wochenende. Oder du redest mit den Eltern und nimmst Gegebenfalls Konsequenzen in Kauf dass sie dich nicht mehr ausgehen lassen oder so. Was denkst du?

18.11.2021

Juli2006

Unzwar bin ich 15, weiblich, die meisten meiner Freunde sind noch 14. Wir haben jetzt angefangen jedes Wochenende zu trinken oft auch beide Abende. Ich muss meine Eltern immer anlügen wo ich bin und was ich mache. Ansich macht das mit meinen Freunden Spaß, aber ich hab immer ein schlechtes Gewissen und weiß dass ich es bereuen werde, wenn ich erwischt werde. Generell fühle ich mich ein bisschen verloren im Moment. Was soll ich machen???

Ich freue mich über Antworten!!