outing und nicht akzeptiert

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

22.05.2021

Problemkind2

Hi ich verstehe es meine Freundin hat sich geautet und schlimme probleme ich empfehle dir irgendwo an einen alten Bahnhof zu Gehen.

ich weiß zwar nicht wo du wohnst aber in vielen gegenden gibt es welche.

Ich hoffe dir wird es bald besser gehen

21.05.2021

skye3003

HEY littlecousin 

danke aber naja ich hab mich bei meiner besten freundin geoutet aber sie intressiert das nicht glaub ich aber egla ich liebe si....

und bei mom dachte ich sie versteht das aber scheis drauf 

ich hau ab 

ich kann hier nicht mehr bleiben

ich muss nur noch planen wo soll ich hin

hat wer eine idee wo man auf der Strasse hinkann?

bitte ist dringend

19.05.2021

Hnnh22

Vielen Dank nochmal ^^

19.05.2021

littlecousin

@Hnnh22

Es freut mich, dass ich dir helfen konnte. Ich wünsche dir Alles Gute und Glück der Erde und dass du deinen Weg finden und gehen wirst :) 

19.05.2021

Hnnh22

@littlecousin

Dein Ratschlag hat auch mir sehr weitergeholfen, danke sehr dafür. 

Ich denke, ich bin bereit, mich zu outen wenn ich 18 oder so bin, dann können meine Eltern mir nicht mehr sagen, dass "es nur eine Phase ist". 

Naja, das können sie schon, aber wenigstens kann ich dann sagen dass ich alt genug bin meine eigenen Entscheidungen zu treffen. 

Okay, dann heißt es jetzt:

Noch ein paar Jahre warten und sich verstecken, aber ich denke damit komm ich klar. 

19.05.2021

littlecousin

Hi skye3003, 

Also erst einmal ist es wichtig: Deine Sicherheit geht vor. So scheiße es auch klingt, wenn du befürchtest, in deinem Haus nicht sicher zu sein oder vielleicht sogar rausgeschmissen zu werden, dann oute dich nicht (das muss natürlich auch nicht der fall sein. Aber ich kenne natürlich seine Situation nicht). Ob du dich outen willst, ist voll und ganz deine Entscheidung. Du bist niemandem etwas schuldig. Doch wenn du dich gerne outen möchtest (was tatsächlich ein so wunderschönes, befreiendes Gefühl auslösen kann), dann würde ich dir raten, dir Menschen zu suchen, von denen du weißt, dass sie dich unterstützen werden. Gute Freunde zum Beispiel. Falls du dich dazu entscheidest, dich bei deinen Eltern zu outen (und du Angst hast, sie könnten dich evt. nicht akzeptieren), dann ist es gut, jemanden zu haben, zu dem man gehen kann und bei dem man immer unterstütztung und liebe finden kann. Ich war vor zwei Jahren in der (wahrscheinlich) gleichen Lage und ich weiß, wie schwer diese Zeit sein kann. Deswegen wünsche ich dir alles alles Gute und viel Kraft und Liebe. Vergiss niemals: du bist wertvoll.

Liebe Grüße

Jona <3 

18.05.2021

skye3003

ja sowas in der art meinte ich und ich weis halt nicht da es eine unglaublich schwere situation, aber es könnte sen das der druckw niger ist, allerdings ist das auch schwirig wenndu weist das du nicht akzeptiert wirst ist das doppelt so schwer 

ich wünscht eich könnte dir helfen aber ich gluab ind der situation ist mein tipp mehr als schlecht, einfach kapuze hoch und einen scheis darauf geben was andere sagen würde ich dann machen... 

ist nicht gut ich weis

18.05.2021

Hnnh22

Hey. 

Ich gehöre ebenfalls zu lgbtq+. 

Mein Outing hab ich noch nicht hinter mir, hab es auch erstmal noch nicht vor. Dadurch, dass ich das Outing (noch) verweigere, hab ich viele Probleme mit mir selbst, Selbstwertgefühl und solche Sachen hab ich inzwischen nicht mehr. 

Das liegt nicht an lgbtq+, nein, im Gegenteil, sondern an der Tatsache, dass ich weiß, wenn ich mich oute, dass ich dann nicht mehr akzeptiert werde. 

Meinst du sowas in der Art?

17.05.2021

skye3003

oh  no ich hoffe oder ich versuche dir mal eine sache sagen die ich versuche, da ich mittlerweile o ungefähr alle menschen verliere kann ich dir nur entwickeln ein art schutz gegen menschen zu entwickeln, aber ich würde aufpassen ich habe es so versucht iund eine zeit lang ging e total gut aber jetzt vertraue ich niemandem und fühle mich belauscht in jedem raum 

also naja und deswegen ich weis nicht wie alt du bist, aber wemm du jetzt 17 oder 18 bist kannst du ja theoretisch bald raua von zuhause oder was mir die therapueten immer sagen, du kannst dich eigentlich immer ans Jugendamt wenden und eigentlich musst du einen f*ck auf diese menschen geben. entweder menschen stehen hinter dir oder sie stehen in deinem Weg. deshalb kann ch nur hoffen dass dir die nachricht hilft. Auf jeden fall bleib btte so wie du bist, ok es ist egal wenn du liebst solange alle einverstanden snd, also zieh meiner meinung nach die regenbogenflaggen hoch und sei stolz ok? wir schreiben geschichte ok? und eins noch du bist nie alleine mit wem du liebsz 

ich hoffe ich konnte dir helfen auch wen ch es nicht glaube

17.05.2021

LeoFee7

Hi! Ich habe mich vor einer Weile vor meinen Eltern und meiner älteren Schwester als Bi geoutet. Ich würde mich zwar mittlerweile eher als Lesbisch bezeichnen, fühle mich mit der Aussage "Bisexuell" noch deutlich sicherer. Meine Eltern und meine Schwester haben das ganze an Sich ganz gut aufgenommen. Meine Schwester hat zwar gesagt, dass sie denkt, dass das nur eine Phase ist, aber damit kam ich irgendwie klar. Nach einer Weile haben meine Eltern jetzt aber angefangen, meine Sexuelle Orientierung komplett zu ignorieren. Wenn ich raus gehe machen sie Späße darüber, dass ich Jungs suchen gehe und wenn ich sie dann darauf hinweise, dass ich eher auf der Suche nach Mädchen bin ignorieren sie das komplett. Ich dachte zu Erst, dass ich mir das nur einbilde, aber nachdem ein paar meiner Freunde es ein paar mal miterlebt haben und sie es auch so wahrgenommen haben, bin ich sehr verunsichert und habe das Gefühl, dass sie mich nicht akzeptieren. Das bringt mich dazu an mir Selbst zu zweifeln...

17.05.2021

skye3003

hey ähm ich wollte mal fragen ob jemand trans* oder andersweitige zu lgbtq+* gehört, und probleme mit dem outing und dadurch mit sich selbst hat?

Seite 2 von 2

12nächste >