Vertrauensbruch

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

02.09.2020

Trauerweide17

Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Tipps! Ich hatte schon Angst, dass ich überreagiere, aber jetzt bin ich zumindest etwas beruhigt, dass ich nichts falsch gemacht habe. 

Ich kann mir vorstellen, dass er mich jetzt erstmal in Ruhe lässt, aber wenn er mir nochmal einen Brief schreibt oder mich sonst wie kontaktiert werde ich wohl wirklich zur Polizei gehen.. 

Was meine Mutter anbelangt bin ich schon ziemlich enttäuscht, weil sie mir immer sagt, dass ich ehrlich sein soll  und über alles mit ihr reden kann. Aber sie steht dann hinter meinem Rücken mit dem Typen in Kontakt und bestätigt sein Verhalten in Gewisser Weise auch noch. Wahrscheinlich werde ich sie damit wirklich mal konfrontieren, denn sie merkt ja, dass ich total sauer bin, sie weiß nur noch nicht warum. 

Ich hoffe, dass sie dann auch den Kontakt mit dem Typen abbricht und auf meiner Seite ist, nachdem ich mit ihr geredet habe. 

02.09.2020

hyperactive

Hallöchen,

zuerst einmal geht das Verhalten von dem Typen mal gar nicht. Den einen Tag tut es ihm leid, den anderen Tag gibt er dir die Schuld.. Und dann noch dass er auf eine Entschuldigung von dir besteht... Lächerlich.

Du hast wirklich gar nichts falsch gemacht und wehe du entschuldigst dich bei dem. Deine Angt ist auch wirklich berechtigt. 

Wäre das ein Freund von mir... Weg wäre ich ganz ehrlich.

Die Tatsache dass deine Mutter dir so in den Rücken fällt ist schon übel. Aufjedenfall sollest du sie damit konfrontieren und egal was sie dir sagt, ob du dich mit dem treffen sollst oder was weiß ich, hör' ihr nicht zu.

Sollte sein Verhalten schlimmer werden und er dich wirklich mal stalkt, dann solltest du direkt zur Polizei, egal ob er dir droht du sollst es nicht machen musst du ihn anzeigen.

01.09.2020

Trauerweide17

Hallo, ich habe ein Problem mit einem ehemaligen Freund von mir. Es ist etwas komplizierter, aber hier die Geschichte in Kurzversion:

Ich habe mich vor ca. 4/5 Monaten wieder bei einem Freund von mir gemeldet (wir hatten 4 Jahre kein Kontakt, weil ich die Schule gewechselt habe). Wir haben uns Anfangs sehr gut verstanden und sind sogar relativ spontan eine Woche zusammen nach Griechenland geflogen (weil es die Reise zum Geburtstag geschenkt bekommen hat und niemanden hatte, der mitwollte). Alles so weit so gut. Wir haben uns ab und zu getroffen und Nachrichten geschrieben.

Als wir dann zusammen Eis essen waren, fragte er mich dann allerdings ob ich mir eine feste Beziehung mit ihm vorstellen kann. Das kam für mich aber nicht in Frage, weil ich ihn nur als normalen Freund gesehen habe und ich wusste, dass ich ihn definitiv nicht liebe und das auch nicht tun werde. Das hat ihn anscheinend total aus der Bahn geworfen, denn er hat mich dann einfach sitzen lassen und ist abgehauen. Aber das Schlimmste kommt erst: Er hat mir dann einen Brief in den Briefkasten geschmissen, dass ich seine Große Liebe bin und ohne mich als festenfeste Freundin nicht mehr leben kann. Das war zu viel für mich! Ich habe selbst mit Depressionen zu kämpfen (was er nicht weiß) und schon genug Menschen verloren. Meine Mutter hat dann bei seinen Eltern angerufen um sicher zu gehen, dass er keinen Mist macht. Nachdem er versicherte dass es nur eine "Kurzschlussreaktion" war, war ich echt ziemlich sauer, weil ich es wirklich hasse, wenn Menschen mit dem Thema "Selbstmord" fahrlässig umgehen. Er meinte es nämlich nicht ernst. 

Etwas später kam dann die Nachricht auf WhatsApp App von ihm: "Ich bin sehr stolz, dass ich gerade nicht von einer Brücke gesprungen bin." Das machte mich extrem sauer, weil er es nicht ernst meinte, mir aber die Schuld gegeben hat. Ich habe ihn dann blockiert, weil ich nervlich am Ende war. 

So ca. eine Woche später kommt dann allerdings wieder ein Brief. Diesmal 8 Seiten lang, in denen er versichert, sich niemals umzubringen und in denen er förmlich bettelt, dass ich ihm noch eine Chance gebe und so weiter. Allerdings kamen auch wieder diese Vorwürfe, warum ich mich überhaupt wieder gemeldet hätte, wenn ich doch an einer Beziehung nicht interessiert sei und so weiter. Für ihn wäre alles umsonst und meine Kontaktaufnahme nach 4 Jahren überhaupt nicht verständlich, wenn ich denn nichts von ihm wollen würde. 

Dann musste musste ich doch mal meine Meinung sagen und habe ihm eine WhatsApp Nachricht geschrieben. Ich war zugegebenermaßen etwas sauer und habe ihm u.a. geschrieben, dass er mir die Schuld dafür gab, dass er so ausgeflippt ist. Ich habe aber auch klargestellt, dass ich keine Beziehung mit ihm will. Das hat er aber meiner Meinung nach auch nicht wirklich erst genommen und da bin ich dann ausgerastet und habe ihn mehrmals geschrieben, dass er mich in Ruhe lassen soll. Ich glaub nämlich er hat ein ernsthaftes Problem und hab voll Angst, dass der mich jetzt irgendwie stalkt oder so. Deshalb habe ich ihn auch blockiert.

Jetzt aber mein aktuelles Problem: ich habe heute zufällig herausgefunden, dass er meiner Mutter per WhatsApp geschrieben hat und sie mir das nie erzählt hat. Nachdem ich ihm nämlich mehr als deutlich erklärt habe, dass er mich in Ruhe lassen soll, hat er meiner Mutter geschrieben, dass er ja so enttäuscht von mir ist und dass er unbedingt mit mir Frieden schließen will und auf eine Entschuldigung von meiner Seite besteht. Er hat dann auch noch meiner Mutter geschrieben, dass er ihr auch gerne meine Nachrichten schicken würde, die ich ihm geschrieben habe, er aber Angst hätte, dass die Situation noch weiter eskalieren würde. Außerdem betonte er, dass meine Mutter mir auf keinen Fall sagen solle, dass er mit ihr in Kontakt steht. Das schlimmste ist aber, dass meine Mutter sich für mein Verhalten entschuldigt hat und ihn bemitleidet, dafür dass es ihm jetzt so schlecht geht.

Ich fühle mich total hintergangen, weil ich wirklich Angst vor dem Typen habe, dass er anfängt mich zu stalken und meine Mutter hinter meinem Rücken mit ihm Kontakt hat. 

Ich weiß nicht, ob ich meine Mutter damit konfrontieren soll oder nicht, weil ich ja offiziell gar nichts von dem Chat weiß. Aber ich bin sooo sauer und enttäuscht, dass sie mein Vertrauen ausgenutzt hat und hinter meinem Rücken mit dem Typen gemeinsame Sache gemacht hat.

Falls jemand das Durchhaltevermögen hatte bis hierhin zu lesen und vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder Tipps hat würde ich mich über eine Antwort freuen.