Ich kann das nicht mehr

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

30.03.2020

mariamaria

Hi, ich bin 16 habe eine traditionelle Familie, das stört mich sehr, da ich Tradition hasse.Meine Mutter verflucht mich weil ich nicht mein Cousin heiraten wollte.Ich möchte ein Auslandsjahr machen, die erlauben es mir nicht wegen der Tradition.Wie überrede ich strenge Eltern ?

26.03.2020

Carinahsp

Ich würd dir gerne helfen, aber ich habe bis jetzt noch keinerlei Lösungen gefunden. Ich will es nicht so sagen, aber vermutlich muss man sowas einfach aushalten bis man weg kann

11.03.2020

Bassgirl

Hey also ich weis es auh ganz genau vom vater wie dreck behalndelt zu werden und weis einfach nicht mehr weiter! Er beleidigt mich schreit mich a  und ja ic hweis einfach niht mehr weiter???????? 

08.03.2020

Carinahsp

Dankeschön. Ich werde versuchen mir Hilfe zu suchen. Bin aber tatsächlich eher hoffnungslos, da ich von Therapeuten und Amtspersonen irgendwie immer wie ein Kleinkind behandelt wurde, aber naja, jede Amtsperson ist auch wieder ein Individuum und verdient eine Chance. 

Ich wünsch natürlich auch alles Gute zurück. :)

08.03.2020

Carinahsp

Danke. Ich werde mich da mehr informieren. Ich habe es einfach satt mich vom Erfolgreich sein und ich selbst sein abhalten zu lassen. Ich glaube aber fest daran, dass ich in fünf bis zehn Jahren endlich das Leben haben kann, das ich mein ganzes Leben wollte. Braucht halt Geduld

07.03.2020

AntoniaKleekamp

Hallo Carina

Es tut mir Leid was bei dir Zuhause passiert und was Du schon so lange aushalten musst. Gehe Bitte mal auf die Website www.wildwasser-berlin.de Dort bekommst Du viele Informationen und dort wird dir geholfen.Sie bieten auch eine Krisenwohnung an in der Du eine Zeit lang wohnen kannst. Denn dort steht: Wenn Du Zuhause nicht vor körperlicher oder emotionaler Gewalt geschützt bist,darfst Du deine Familie verlassen.Du kannst dich auch zuerst anonym an die wenden. Anrufen oder eine E-Mail schicken.Und keine Angst falls Du in die Krisenwohnung ziehen solltest.Du musst nichts dafür bezahlen! Und wenn Du nicht mehr nach Hause zurück möchtest dann finden Sie gemeinsam mit dir eine Lösung.Die Kosten dafür übernehmen dann auch andere. Ganz liebe Grüße Antonia Kleekamp

07.03.2020

SophiaMason

Heyy Carinahsp

Es macht mich traurig und fassungslos zu lesen was bei dir Zuhause passiert.Wie respektlos Du von deiner Familie behandelt wirst.Eine Familie sollte füreinander da sein,sie sollten miteinander sprechen und immer durch Dick und Dünn gehen.Ich kann sehr gut Nachempfinden wie es dir geht.Das es Zuhause niemanden gibt der mit dir redet, der auf dich aufpasst und dich beschützt.Aber ich finde Du bist sehr Stark das Du den Mut und die Kraft hast hier darüber zu schreiben und dir Hilfe suchst.Und ich möchte dir hier auch Adressen geben an die Du dich wenden kannst und die dir hoffentlich weiterhelfen werden.Falls Du in Berlin oder Umgebung wohnst kannst Du dich z.B an den Maedchennotdienst wenden.Er beraet Junge Frauen bis 21 Jahre.Die Telefonnummer ist 030-61 00 63.Oder Du wendest dich an den Jugendnotdienst unter der Telefonnummer 030-61 00 62.Die erfahrenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden sich in jedem Fall um dich kümmern und dir helfen.Wenn Du schreibst dass Du es Zuhause nicht mehr aushaelst dann kannst Du dir ja einmal diese Homepage anschauen www.neuhland.net Sie bietet auch eine Lrisenwohnung an in der Du eine Zeit lang Leben kannst falls Du schnell von Zuhause weg musst.Sie werden sich um dich kümmern und mit dir zusammen schauen wie es für dich weitergehen kann.Falls Du garnicht mehr zurück nach Hause kannst oder willst werden Sie gemeinsam mit dir nach einem neuen Wohnort schauen.Ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen das Du aus der Situation rauskommst. Und es dir schnell wieder besser geht und Du niemals mehr Angst haben musst.Du bist Stark und ich glaube an Dich.Und Du wirst alles schaffen was Du dir auch immer vornehmen wirst.Das weiß ich weil ich an Dich glaube! Wichtig ist jetzt das Du nur an Dich denkst und dir die Hilfe suchst die Du brauchst.Deine jetzige Situation Zuhause muss so schnell wie möglich besser werden.Und Du musst diesen schweren Weg nicht alleine gehen weil es Menschen gibt die dir immer helfen werden.Ich wünsche dir alles Gute und pass bitte immer auf dich auf!Ich werde immer an Dich glauben das verspreche ich dir. Herzliche Grüße von Sophia

07.03.2020

Carinahsp

Heyyy

Mein ganzes Leben haben mich mein Vater und mein Bruder wie Dreck behandelt, auch von meiner Mutter muss ich sagen, dass sie mir so oft mit existenziellen Dingen gedroht hat, mich beleidigt hat usw. 

Ich habe dadurch chronischen Stress, welcher zu Zwanghaften Symptomen führt, da es das einzige ist, was mit Halt gibt. Es geht sogar so weit, dass ich bereit bin jemanden, auch mich selbst zu töten um hier rauszukommen. Ich habe auch keine Angst vor körperlicher Gewalt. Das macht mir nichts aus. Aber ich habe Angst und das vor Krankheiten, da ich von Vater und Bruder so extrem angewidert bin.

Ich bin erst 16, dass heißt ich habe nicht das Geld auszuziehen, aber ich halte das nicht mehr aus. Ich fühle mich so eingesperrt. (Ich möchte nicht so "öffentlich" schreiben, was hier alles abläuft, da meine Eltern das vielleicht rausfinden und dann ist hier die Hölle los)