Angst vorm zunehmen

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

28.08.2019

Sammyy1

Hey ich bin neu hier. 

Ich war auch wegen Magersucht in der Klinig und stationär in Behandlung. Seit meiner Entlassung war ich bis jetzt in einer Therapie bis ich entschied dies zu beenden. Ich weiß genau wie du dich fühlst, ich hatte sogar angst davor ein Stück Gurke zu viel zu essen weil ich dachte ich werde dick. Aber genau das ist falsch, man nimmt nicht zu wenn man wenig isst. Es ist wissenschaftich erwiesen das man an einem Tag 143g zunehmen kann, wenn man zusätzlich zu seinem Grundumsatz 1000 kcal zu sich nimmt. Habe keine angst vor der Zahl den dammit kannst du viel machen. Denn das heitßt du nimmst nicht mal 0,2 kg zu wenn du 1000 kcal mehr isst. So kannst du klein beginnen und es wird nichts passieren. Wenn du dann kleine Sachen die dir gut schmecken geschafft hast zu essen hast du einen großen Schritt geschaft. 

Das kannst du eine Weile durchziehen, da du ja nicht zunimmst wenn du die kcal von deinem Grundumsatz ist (den kann man sich im Internet ausrechnen). Man nimmt ja nur zu wenn man mehr als das isst. Wenn du dich dann wieder an etwas zu Essen gewöhnt hast und dir Einiges schmeckt und freude macht, bist du sehr gut. So kannst du ausprobieren ohne zuzunehmen. Wenn du die Phase überdtanden hast und dich an Essen gewöhnt hast kannst du mit der 2. Phase beginnnen. 

Jetzt kannst du ein wenig mehr essen und immer weiteres ausprobieren. Nutzte die offenen kcal als Geschenk mit denen du alles ausprobieren kannst. 

Ich meine so ein McSunday ist schon lecker, aber auch ein Bagel mit Avocado kannst du dir gönne. 

Nutze die Zeit und pack es an, ich weiß du kannst es schaffen.

Gerne würde ich dich mal kennen lernen, den ich denke du bist eine sehr liebe und vor allem hübsche Person.

Fühl dich von mir umarmt und schreib mir mal. (natürlich können auch alle Anderen schreiben)

31.07.2019

Mertie

Das freut mich für dich, dass es es dir besser geht :)

30.07.2019

Marie2xx1

Das jugendamt hat meiner mama jz das sorgerecht entzogfn und kontaktsperre gemacht, da sie davon ausgehen, dass meine eltern mich damit in den abgrund stürzen und ich mich sonst tothungere.

Seitdem ist es deutlich besser geworden. Wurde jz wieder von der sonde befreit und es ist deutlich besser.

Danke fur die vielen ratschläge

25.07.2019

Mertie

Das ist auch gut, so was kann wirklich helfen. Du musst dich irgendwie dazu zwingen. Auch wenn das jetzt brutal klingt, es hat mir mal geholfen

25.07.2019

Niemand1

Hast du deine Eltern mal gefragt? 

Hast du vielleicht einen Vorteil, den du nur hast, wenn du etwas mehr zugenommen hast? 

Es wäre schön, wenn du dir ein Ziel setzen könntest

25.07.2019

Marie2xx1

Ich würde meine eltern enttäuschen, wenn ich zunehme.trotzdem guter ratschlag

Danke

24.07.2019

Mertie

Denk doch sonst einfach daran, dass du essen musst, weil du sonst deine Familie enttäuscht. Das habe ich auch schonmal gemacht und mich aus meiner Essstörung rausgerettet. Aber das ist halt nicht für jeden was

24.07.2019

Niemand1

Kannst du nicht eine harmlose Art der Bestrafung wählen? 

24.07.2019

Marie2xx1

Habe ich schon versucht, aber fnk nicht so wie ich mir das vorstelle. Habe dann wieder den drang mich zu bestrafen 

24.07.2019

Niemand1

Kannst du nicht versuchen, dich mit essen zu belohnen. Essen als etwas positives zu sehen? 

24.07.2019

Marie2xx1

Nein, ich möchte ja nicht essen. Ich habe mega angst davor.  

Aber gestern war eh alles schon zu spät, bin im krankenhaus gelandet und habe jz eine magensonde. Das ist mega schrecklich. Aber auch nur, weil mich meine betreuer dort hingebracht haben. 

Jz wird über klinik geredet, aber das mķchte ich nicht, ich brauche doch kontrolle . 

24.07.2019

Marie2xx1

Hey. 

Ich habe dort auch ein essenplan bekommen, aber der ist mega voll, und ebenso sind viele sachen drin, die ich nicht mal essen darf. Also ist der eig. Auch hinfällig. 

Nicht so viele tipps. Es hiess immer nur, dass es wichtig ist und so, und dass ich essen muss. 

22.07.2019

anomyn000

hallo,

ich weis ja nicht ob du es exta machst oder einfach isst und nichts an dir dran kommt. aber ich denke ersteres.

ich empfehle dir sehr mit deiner mutter und einem artzt zu reden. nur um dir tipps einzuholen. 

du kannst aber auch versuchen jeden tag etwas mehr zu essen. nichts gesundes sondern mal schweinefleisch. 

z.b 1. tag 2 brote mit wurst

2. tag zwei kleine bratwurste mit fertig salat

3. tag das gleiche

4. tag dann statt 2 brote sondern 3 brote mit speck

5. tag dann schweine fleisch, braten oder so

und nimm süsigkeiten hinzu. 

so kannst du zum beispiel es steigern. versuch einfach tag für tag langsam die menge zu steigern. trinke süßhaltige getränke  und süßigkeiten und verzichte nicht auf fett

wenn du an dein aussehen hängst, solltest du therapiert werden. denn es kommt nicht auf dein gewicht an, sondern nur der charackter zählt. 

schau nicht auf andere hinauf, ob sie dünn sind, sondern versuch dich selbst zu akzeptieren. ich wog früher knappe 90 kilo mit 12 und war 1,40. ich hatte ich geschämt. aber jedoch weis ich ejetzt dass ich dass nicht tun musste. jetzt akzeptiere ich mein körper. empfinde mich nicht mehr als fett, da ich mir selbst beibrachte alles an mir zu akzeotieren. jetzt aber wieg ich 66 kilo. 

mach nicht den fehler freiwillig zu hingern oder auf fett und süßes zu verzichten. der körper braucht fett und süßes um dein körper zu versorgen. tut er das nicht, wirst du iwann in bewusstlosigkeit liegen. du kannst unterzuckerung bekommen und im schlimmsten fall musst du künstlich ernänrt werden.

versuch einfach viel süßes zu essen und fleisch. dabei kannst du ja trozdem obst und gemüse essen, denn die vitamine braucht der körper auch. 

bitte versuch es!

aber wenn es daran liegt dass du nicht zunehmen kannst, bitte geh zu einem artzt. dieser wird dir helfen, es gibt dazu verschiedene therapien und lösungswege. aber das alles klappt erst, wenn du das auch wirklich willst. wenn nicht kannst du es gleich gehn lassen. wo der wile ist, ist auch ein weg!

red mit den artzt und deinen eltern darüber, sie werden sicher zur seite stehen. oder einem vertrauenslehrer deiner schule, oder einen schulpsychologen. es gibt wirklich verschiedene wege dass zu bessern, aber versuch alles was geht!

wünsche dir viel glück und erfolg, und melde dich obs klappt oder nicht.

liebe grüße anomyn000

16.07.2019

Niemand1

Hast du mal überlegt dir einen Essensplan zu machen. Dir ein bestimmtes Ziel zu setzen? 

Kaugummi zu kauen, wenn du Lust auf Essen hast?

Was für Tips hast du denn in der Klinik bekommen? 

11.07.2019

Marie2xx1

Hallo.

Ich habe seit jahren probleme mit essen und war schon 2 mal wegen magersucht in der klinik. Alles lief immer gut hinterher. Aber mittlerweile wird es wieder schlimmer. Ich bin noch im normalhewicht, aber ana befiehlt mir sachen. Ich fühle mich mega schlecht, wenn ivh was gegessen habe und bestrafe mich dafür. Was kann ich noch machen? Ich möchte nicht wieder in die klinik gehen. Ich muss mein abitur nächstes jahr schaffen, aber so geht das nicht und wdh darf ich auch nicht, da ich letztes jahr deswegen 9 Monate in der klinik war. Habt ihr vllt ein paar Tips für mich? 

Danke für jede Antwort