familie, bz alles scheise...

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

24.06.2019

anomyn000

danke dir einfach. ich werde mich auch arrangieren

24.06.2019

Niemand1

Du wirst das schaffen, wenn du es wirklich willst. 

Wenn du drüber reden bzw schreiben willst, kannst du gerne noch mal schreiben. Ich werde versuchen weiterhin regelmäßig zu antworten 

23.06.2019

anomyn000

ich bräuchte die, das stimmt. allein, schaffe ich das nie. ich schau mal und bin dir einen dank verpflichtet. ich denk mal darüber nach, und nach den prüfungen und auswahlverfahren schau ich mal weiter

23.06.2019

Niemand1

Dann brauchst du aber wirklich Hilfe von außen. 

Die anderen werden auch nur Angst haben und vielleicht mitziehen, wenn du den ersten Schritt machst. 

22.06.2019

anomyn000

nein habe gar keinen. stehe alleine. kein familienmitglied keiner. keiner traut sich gegen ihn zu stellen

22.06.2019

Niemand1

Es gibt auch Möglichkeiten dich davor zu schützen. Manchmal muss man ein Risiko eingehen. Am besten wäre es, wenn du jemanden auf deiner Seite hättest. Hast du vielleicht eine Tante oder einen Onkel oder andere Verwandtschaft, die dir bei genau solchen Schritten helfen können? 

Wenn du ihn zusätzlich noch anzeigst, ist es leichter dich schützen zu lassen. Vor allem, wenn eine akute Gefahr von ihm ausgeht. 

22.06.2019

anomyn000

ich versteh dich aber und kann es nachvvollziehen. 

22.06.2019

anomyn000

die angst ist zu groß. ich ridkiere drohungen und der hält sie defnitiv ein. er schwor mir, wie mein exstievvater zu werden. ich muss sagen, er ist auf den weg dahin. (wie der drauf war, brauh ich nicht beschreiben) 

mir ist selber bewusst dass ich da raus mus. aber wenn ich den startschuss dszu gebe oder iwie in verbindung gebracht werde, werde ich nie wieder glücklich......

suche einen a deren weg..

22.06.2019

Niemand1

Aber so hast du doch auch Angst. Es ist doch nicht richtig da zu bleiben. Du kannst doch nicht weiter so leiden... 

22.06.2019

anomyn000

ich würde lieber leiden als das.

so schwer es mir auch fällt. ich weis dass ich da weg muss aber  meine mum liebt mich und ich hätte zusehr angst vor meinenstievdad....

22.06.2019

Niemand1

Es ist nicht schlimm Angst zu haben. 

Aber du solltest dir Hilfe holen. 

Es ist der einzige richtige Weg da raus. 

Ich weiß wie schwer es ist, sich gegen seine eigene Familie zu stellen. Aber manchmal ist es notwendig. 

Versuch es. Du wirst die Kraft dafür haben, wenn du es wirklich möchtest. 

22.06.2019

anomyn000

ja du liegst im recht. 1. ich habe totale angst davor was danach passiert

2. ich würde automatisch meinen stievdad auf mich sauer machen und dies führt dazu dass er  ir schreckliche angst einjagt. 

3. ich würde die friedliche situation zwischen meiner mum und ihn zerstören

ich weiß es hört sich nach ausreden an, aber habes schon mal versucht. habmich total gewehrt, und am ende, bedrohtd er mic. dass ich vor angst mich einen tag bei jmd versteckt habe. 

ich traue mich das nicht und hab auch net die nötige kraft. ich brauch andere auswege

vorgestern ist z.b wieder was passiert. ich hab dann solche angst gehappt, dass ich in ein schockzustand war. schwerer atem, sehr flach, herzschlag total verschnellert, schock´, steifigkeit des körpers, konnte nur leicht nicken. 

da wurde mir bewusst, dass ich bald eine therapie anfangen werde. habe ich zuvor schon vorgehapt, jedoch war mir nicht bewust, wie schwer ich von alles getroffen bin. (alleine wegen der vergsngenheit uund jz. damals mit nem anderen mann war es 50 fach schlimmer)

22.06.2019

Niemand1

Dann geh nach deinem Abschluss, wenn der eh nächste Woche ist. 

Das Amt unterstützt dich auch beim Transport und bei der Anschaffung neuer Möbel. 

Kann es sein, dass du dich gar nicht da raus traust? 

Was hälst du davon mit deiner ex Lehrerin zum Jugendamt zu gehen? 

Wenn die dir nicht glauben, kannst du mit Hilfe eine psychologischen Gutachtens aber auch belegen, dass du psychisch sehr unter der Situation zuhause leidest, dann kannst du auch da raus. 

Dass das Amt deiner Schwester nicht geglaubt hat, ist auch etwas anderes, Borderliner sind in solchen Beziehungen immer ein bisschen schwierig, weil sie extrem fühlen. Sie springen oft vom einen Extrem ins andere und so glaubt man ihnen zwar, dass sie so fühlen, weiß aber auch, dass sich das innerhalb von Sekunden in ein anderes Extrem umwandeln kann. 

21.06.2019

anomyn000

ich habe keine echte freunde, die eine aus meiner klasse weis es. da bin ich vor 2 monate weinend ins zimmer gekommen, wegen zuhause und meine eig freundin meinte nur, wein net. 

zum jugendamt geht nicht, die glauben mir nicht. da meine sis damals dahin gegangen ist, und die haben  ihr auch kein wort geglaubt ( aber meine sis ist nur hin gegangen weil sie ihren kopf durchsetzten wollte) meine exlehrerin wusste davon, sie hat oft zu meiner mum gesagt ich muss da weg. aber es geht nicht. ich bin schülerin kann kein geld beziehen, im dorf keine busse und selten züge. nächste großstadt ist 45 min mitn bus entfernt

20.06.2019

Numero2

Oh je, das scheint ja echt schlimm zu sein bei dir! :(

In dem Fall würd ich mich ans Jugendamt wenden oder mal mit nem vertrauenslehrer oder so reden. Was sagen deine Freunde dazu? Bzw hast du welche diw wissen wies dir geht?

20.06.2019

anomyn000

ich wünschte ich könnte,... er verbietet mir alles. ohne handy kein musik, und einfach gehen erlabnis wäre schlecht und für mich negativ, da ich dann alles abbekomme

20.06.2019

Numero2

Hey anonym 000,

Versuch vllt hin und wieder mal rauszu gehen, mach ne Fahrradtour oder so und hör deine lieblingsmusik dabei. Mir hilft das immer mega.

20.06.2019

anomyn000

ich müsste dann schule wechseln ubnd hab nächste woche abschluss.  wie es mir geht? total scheiße. weine wie gesagt fast täglich und spiele mir selbst sachen vor, da ich vor anderen schaauspieler dass mega gut klappt. aber innerlich gleiche ich ein gebrochenes glas das keine lust mehr hat, dass nur novh rumliegt weil es muss.

20.06.2019

anomyn000

mir gehts scheiße. ich weine täglich, erst meine vergsngenheit die viel schlimmer war und das. ich liebe meine mum über alles, auch wenn sie mich vor ihn so beschützen kann, da sie depris hat und alles. meine sis hat bordelein syndrom und hält zum stievdad. alleine kann ich nicht umziehen da wir kein auto haben und im dorf gibt es keine busse 

20.06.2019

Niemand1

Wenn es DEIN Handy ist, können deine Eltern kein Handyverbot mehr aussprechen. Sie dürfen dir dein Eigentum nicht wegnehmen. 

Was sagt denn dein(e) Freund(in) dazu? Konntest du mit ihm/ihr darüber mal reden?

Vielleicht findest du eine Möglichkeit auszuziehen. 

Eine kleine Wohnung kannst du dir in der Ausbildung oder Schulzeit vom Amt finanzieren lassen... Das reicht für's erste. Auch mit dem Unterhalt kommt man ganz gut zurecht, wenn man mit Geld umgehen kann. 

Wie geht's dir mittlerweile? 

Seite 1 von 2

< vorherige12