Ich kann nicht aufhören

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

18.05.2019

Sheisalone

Hey. 

Was findest du denn so schlimm an einer Klinik? 

Woher stammen die Suizidgedanken? Aufgrund der Magersucht? Oder steckt da mehr hinter? 

Versuch mal einen Ernährungsplan aufzustellen, an den du dich hälst. Mit dem du aber eben nicht mehr abnimmst. 

Warum genau hast du Angst vor dem zunehmen? Ich weiß, es ist das Krankheitsbild eines Magersüchtigen, dass er nicht zunehmen will, aber das kann dennoch verschiedene (neben-)Ursachen haben. 

Wie geht's dir denn mittlerweile?

Glaubst du nicht, dass deine Therapeutin dir besser helfen könnte, wenn du ehrlicher zu ihr wärst? 

Vielleicht kannst du dir auch mal verschiedene Kliniken ansehen und selbst entscheiden, ob dir eine vielleicht sogar gefällt. Dann kannst du dich dort auf die Warteliste setzen lassen und deiner Therapeutin sagen, dass du, ganz egal was ist, bis dahin durchhälst und vorher nicht in eine andere Klinik möchtest. Vielleicht ist das eine Möglichkeit für dich. 

11.05.2019

angelicrp

hey Leute,

ich leide nun seit 4 Jahren an Magersucht. Seit einem halben Jahr bin ich deshalb auch in Therapie jedoch kann ich meiner Therapeutin nicht sagen, wie schlecht es mir geht da sie mir nicht hilft sondern nur mit Klinik droht. Ich habe jetzt innerhalb eines Monats 8 kg abgenommen. Bin zwar auf 171cm und 52kg noch nicht im Untergewicht aber das nicht-essen fällt mir immer einfacher vor allem seit dem ich immer extremere Suizidgedanken habe. 

Ich weiß nicht mehr weiter ich kann mit niemandem reden. Ich will nicht in die Klinik da ich auch nicht zu nehmen will. Ich habe aber auch Angst. Was soll ich tun?