Ich will meinen Eltern helfen... aber wie?

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

31.03.2019

Linda0102

Hallo armdran,

Danke, dass du hier von deinem Wunsch berichtet hast, deinen Eltern zu helfen. Ich finde es echt toll, dass du deine Familie in dieser schweren Zeit unterstützen möchtest.

Du hast geschrieben, dass dein Vater durch den Unfall seinen Job verloren hat und euer Einkommen nun nicht ausreicht. Ist dein Vater beim Unfall verletzt worden? Vielleicht kann er sich ja zumindest vorübergehend einen Job suchen, für den er keinen Führerschein braucht.

Wegen deiner Schulzeiten ist es natürlich nicht so einfach, einen Job zu finden, mit dem du deine Eltern finanziell unterstützen könntest. In welchen Bereichen hast du denn bisher geschaut? Vllt ist so etwas wie kellnern am Wochenende möglich?Ansonsten könntest du deine Eltern unterstützten, indem du für sie schaust, welche staatlichen Unterstützungen machbar sind. Es gibt zum Beispiel Arbeitslosengeld I und II, Wohngeld u.ä. Es gibt auch spezielle Beratungsstellen für solche Gelder, wenn du möchtest, kannst du ja mal danach googlen.

Liebe Grüße

Linda

17.03.2019

armdran

Meine Eltern waren gestern auf einer Feier und mein Vater war betrunken. Normalerweise ist er sehr gelassen wenn er trinkt, nur diesmal war er aggressiv (war bis jetzt nur 1 mal vor 6 Jahren so).

Ich wäre auch auf der Party gewesen, jedoch musste ich nach 5 min wegen Kopfschmerzen wieder gehen (Ich glaube, meine Intuition hat mich gewarnt.).

Freunde von den Beiden wollten sie nach Hause fahren, aber mein Vater wollte unbedingt das Auto selber Fahren und hat meine Mutter auf der Party gelassen. 10 Min, nachdem mein Vater gefahren war, war meine Mutter im Auto mit ihren Freunden (meine Mutter hat keinen Führerschein).

Auf dem Weg sahen sie ein zerstörtes Auto - mein Vater hat unser Auto verschrottet.

Die Polizei hat ihm dem Führerschein entnommen.

Das wäre nicht so miserabel an erster Stelle, jedoch gibt es ein Problem:

Er ist LKW-Fahrer.

Ohne seinen Führerschein hat er seinen Job verloren.

Meine Mutter kann uns für eine Weile übers Wasser halten, jedoch nicht für lange. Ihr Job bezahlt mit circa 1000 im Monat und wir brauchen 1500 im Monat. Wir haben ein paar Ersparnisse für Führerscheine für meine Mutter und mich, so wie für eine kurze Rückreise nach Russland für meine Mutter.

Ich will den Beiden irgendwie helfen und für meinen Führerschein bezahlen, aber ich bin von Mo-Fr bis 18 Uhr in der Schule und das turnt die Arbeitgeber ab. Sie suchen sich dann neue Leute. Ich bin 18 und hatte schon meinen Realschulabschluss vollendet. Jetzt bin ich in einem Fachhochschulgymnasium bis Juli 2020.

Ich will Ihnen so sehr helfen. Ich fühle mich so nutzlos.