Ex hat sich getrennt

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

02.12.2018

Sedanur

Mir geht's damit garnicht gut. Ich finde es einfach njr Scheiße, dass ihm alles eingeredet wurde. Da es nichr seine Worte bei der Trennung waren...

30.11.2018

Existierthalt

Was spielt es noch für eine Rolle, ob er es bereuen wird? 

Ich denke, dass man jedes Ende einer Beziehung bereut. Denn egal wie scheiße eine Beziehung endet, man hatte immer auch schöne Zeiten. 

Ich hab mich nach fast 4 Jahren von meinem Freund getrennt und ich bereue es ständig, weil ich vermisse, was wir waren und all die Gefühle vermisse, die er mir gegeben hat. Aber es gab so vieles, über das ich mit ihm nicht reden konnte. Er hat zwar immer gut zugehört, aber ich bin halt sehr verkopft.

Vielleicht ist dein Freund da auch einfach ein Stück weit wie ich. Eine Trennung hat immer einen Grund. Vielleicht ist er einfach unzufrieden mit sich selbst. 

Ich finde allerdings irrelevant, ob er diese Entscheidung bereut. Wenn er dich zurück haben will, wird er das sagen. Viel wichtiger ist aber doch die Frage, wie du damit umgehst. Kommst du gut damit zurecht? Wie geht es dir damit? 

Du musst die Gründe deines  (ex) Freundes nicht verstehen. Eine Trennung ist emotional immer aufwühlend, da kommt es öfter zu Widersprüchen. Gefühle sind nicht immer eindeutig. Man kann auch Stimmungsschwankungen von einer auf die andere Sekunde haben. Manchmal reicht es aus, wenn du weißt, dass es einen Grund gab. Du musst ihn nicht verstehen... 

30.11.2018

Sedanur

Hallo,

Ich war 6 Monate mit meinem Ex zusammen. Laut Außenstehende waren wir einer der süßesten Pärchen, die sie kannten. Wir hatten eine sehr emotionale harmonische Beziehung mit sehr viel Liebe und Glücklichkeit. Wir planten unsere Gemeinsame Zukunft. Nun meinte er als er schluss machte, dass er seit einem Monat überlegte, sich zu trennen. Doch 2 Tage vor seiner Trennung, erzählte er mir wie Angst er hat mich zu verlieren und unsere Zukunft zu zerstören, wegen seiner Arbeit. Er hatte auch sehr Viel Stress in der Arbeit. Er meinte auch, dass viele Leute ihn drauf ansprechen, dass diese Beziehung uns nicht gut tut. Aber er meinte jedesmal, dass ich das einzige bin was ihn glücklich macht. Auch das unsere Beziehung am Ende nicht geklappt hätte, da er es auch bei vielen anderen gesehen hat. Er wollte sich wegen Kleinigkeiten trennen, die sich am Ende gehäuft hätten, wenn wir weiter zusammen wären. (Laut ihm). Er hat sich mit voller Hass getrennt. So wie er mit mir geredet hat, würde man denken, dass er mich umbringen wollen würde. Aber zwischen der Hassrede kammen Manchmal auch die Worte "ich wollte diese Beziehung, ich wollte mich nicht trennen, du hast es soweit gebracht". Und im nachhinein "Vielleicht passen wir einfach nicht, keiner ist an der Trennung schuld wir haben es vllt nur falsch angegangen oder wir passen einfach nicht". Siehe kursivdruck. Totale Widersprüche. Das ging die ganze Zeit so. Er meinte wir streiten uns zu oft, obwohl es nicht so oft war. Die meiste Zeit ging es um das selbe Thema, wo wir uns aber nie am ende ausgesprochen haben. Sein Argument war " ich habe es dir so oft gesagt, du hast es aber nie ernst genommen". Aber das Thema Streit, wurde nur 2 mal konkret in 4 Sätzen angesprochen. Einmal am anfang der Beziehung und einmal im 2 Monat. Ansonsten, wo wir uns gestritten haben hies es von ihm aus "Es passt schon. Ich will nicht streiten, ich will dich nicht verlieren. Die sache ist vorbei" dann war der streit vergessen von beiden seiten aus! Viele Menschen haben bei dieser Trennung mitgewirkt. Da ihm ja immer gesagt wurde "du kommst schlecht gelaunt wegen ihr nachhause" oder "du wolltest doch nicht so eine Frau" oder "ihr streitet euch zu oft im Gegensatz zu anderen Beziehungen". Wir haben uns diesen Monat ca. 4 mal gestritten. Im vorherigen 1-2x und mehr nicht. Wegen Kleinigkeiten! Die Trennung fand ebenso nach einem Streit statt, da er mich dreist angelogen hat, und ich es herausgefunden habe. Und dieser streit hat wohl seine Augen geöffnet. Und er will ein schlussstrich ziehen, da er oft gesehen hat das liebe blind macht und es bei den schönen 5 monaten bleiben soll. Da ja bei anderen Beziehungen sich der streit gehäuft hat und es bei uns auch so wäre.

Nun nach der Trennung hat er mich auf whatsapp blockiert, und 1 Woche später auf anderen sozialen Medien. Ohne, dass ich ihm geschrieben habe oder wir jeglichen Kontakt hatten... 

Was meint ihr? Wird er diese Trennung bereuen?