SVV

Im Forum kannst du deine Probleme offen ansprechen und mit anderen diskutieren. Wenn du einen Beitrag schreiben möchtest, musst du dich vorher registrieren oder einloggen. Möchtest du nur Beiträge lesen, brauchst du dich nicht zu registrieren.

28.11.2021

Clm123

Hey onclouds,

ich verstehe dich sehr gut. Mir geht es ähnlich. Ich finde du bist mega stark, denn du bist bei einer Therapeutin. Das habe ich noch nicht geschafft. Wenn du magst kannst du mich auf Insta anschreiben. Ich glaube ich habe in der letzten Nachricht den Namen vergessen. Upsii????. ich heiße da julieee_x_   da bin ich öfters online als hier. Da kannst du mir auch immer schreiben. Wie gesagt, nur wenn du das möchtest. Ansonsten würde ich mir überlegen an deiner Stelle mal deiner Therapeutin es so gut wie möglich zu erklären und ihr deine Ängste auch zu sagen.

Wegen dem Druck, hast du gute skills die du benutzt oder eher nicht? Ansonsten habe ich ein paar Ideen.

Liebe grüße und bis bald

J.K

27.11.2021

onclouds

Hey Clm123, 

Ich habe Leute mit denen ich rden kann, ich habe sogar eine Therapeutin. Ich habe nur einfach das gefühl nicht verstanden zu verden und ich schäme mich dafür das es mir schlecht geht obwohl ich doch ein schönes leben habe. Ich schäme mich auch dafür, dass ich wieder rückfällig geworden bin obwohl ich davor so lange durchgehalten habe. Leider schäme ich mich so dolle das ich mich nicht dazu überwinden konnte meiner Therapheuten dafon zu erzählen. Ich kenne sie noch nicht so lange. 

Ich schreibe Tagebuch, dass hilft mir sehr aber der Druck den ich habe weil ich mich niemandem anvertrauen möchte/kann führt zu Panickattacken und neulich hatte ich in der Schule einen Heul-Krampf. 

Ich wünsche mir nur das ich verstanden werde, denn gerade habe ich das gefühl das keiner mich verstehen kann.

24.11.2021

Clm123

Hi onclouds,

ich habe deine Nachricht gelesen und dachte mir WOW ich bin nicht alleine damit und es geht noch anderen so. Ich war auch lange nicht mehronline hier und habe auch jetzt wieder eine miese Zeit. Aber ich kann dir nur empfehlen, schau das du jemanden findest dem du vertraust. Ich zum Beispiel gehe regelmäßig ca. 2 mal pro Woche ins Jugendhaus bei uns. Dort habe ich jemanden dem ich mich jetzt anvertrauen konnte. Es ist einfach so gut, jemanden zum reden zu haben. Allein das darüber reden hilft schon und man wird sich selbst über einiges klar. Ich habe zum Beispiel herausgefunden was im Moment so kleine Auslöser sind und auch was meine nächsten Schritte sein können. Wenn du kein Jugendhaus hast, dann guck mal ob du eine Schulsozialarbeiter/in bei dir an der Schule hast. Die können einem auch mega gut helfen. Ich war schon bei mehreren Leuten in einer Zeitspanne von ca. 8 Jahren. Ichkann nur sagen das die Schulsozialarbeit mega ist ( bei mir zumindest) und das reden eigentlich immer hilft. Auch wenn du nur eine Sprachnachricht aufnimmst und an jemanden schickst, der dich entweder Blockiert hat oder ne andere Nummer hat. Somit kann derjenige es nicht erfahren und du hast es dir von der Seele "geredet". Das war jetzt ganz schön viel Text. Tut mir leid. Aber ich hoffe ich konnte dir helfen. Wenn du magst kannst du mich über meinen Insta Fake account den ich extra zum reden erstellt habe anschreiben. Natürlich auch gerne mit einem Fakeaccount.

L.G und einen schönen Abend

J.K

24.11.2021

onclouds

Ich war echt schon lange nicht mehr auf dieser Plattform, aber in letzter Zeit hatte ich wieder einige probleme mit selbstverletzung. Ich arbeite daran auf zu hören aber es ist so verdammt schwer! Ich habe das gefühl das niemand um mich herum sieht wie schlecht es mir eigentlich geht. Irgendwie will ich das auch nicht, da ich nicht eigentlich nicht auf diese Art Aufmerksamkeit will. Also rede ich mir ein das meine Probleme nicht real sind und das, dass alles nur einbildung ist. Ich Schreibe gute Noten und habe Spaß mit meinen Freunden. Dabei habe ich schlimere Selbstmord gedanken denn je. Ich kann aber irgendwie mit niemandem darüber reden da alle in meinem Umfeld nur mein "perfektes Leben sehen". 

Ich komme gerade einfach nicht mit mir selbst klar. was soll ich tun? (Es liegt bestimmt an der Jahreszeit. #winterdepression)

22.11.2021

devil03

Es geht einiges schneller als man glaubt,glaub mir.

15.11.2021

Fynn117

Kommt immer auf die Person an, die es bemerkt. 

Der Vertrauenslehrer z.B. kann dich nicht einweisen. Man müsste direkt zu einem Arzt gehen oder die SV müsste von der Polizei/Ärzten entdeckt werden. 

Und zwangsweisung funktioniert auch nur vollständig, wenn man kurz nach der Einweisung einen Anwalt und eine rechtliche Grundlage hat. D.h. wenn du mit deinem Anwalt*in (den man automatisch bekommt!) kurz nach/während der Zwangsweisung sprichst und mit dem absichern kannst, dass keine Gefahr für dich besteht. Auch wenn die Wunde stark ist- dann kann der*die Anwalt*in die Zwangseinweisung "verhindern" bzw. rechtlich dagegen vorgehen.

So leicht funktioniert eine Zwangseinw. nicht, in einem Land wo Bürokratie und Rechte ein großes Thema sind!

15.11.2021

devil03

Klar muss eine gefährdung vorliegen.Aber auch wenn man sagt es war ,,nur'' sv kann man eingewießen werden wenn die dich als gefährdet sehen,kommt auch aufs Alter drauf an aber trotzdem.Wenn man sich zb am Hals sv sehen die das als gefährdung.

07.11.2021

Fynn117

Eine "Zwangseinweisung"  kommt auf die Absicht drauf an.

-mit selbstgefährdender Absicht. Oder --mit "einfach nur" Druck ablassener-Absicht, bei der man absichern kann, dass man nichts genaues vor hatte/ hat.

Zwangsweisung darf man auch nur im Notfall einsetzen, ansonsten kriegt man keinen richterlichen Beschluss. Der dafür nötig ist.

Man kann ins Krankenhaus zur Beobachtung kommen, sodass die Verletzung beobachtet wird- da gehts aber ums körperliche. Aber auch da könnte man bei Volljährigkeit sogar selbst entlassen, (was ich nicht empfehlen würde!!)

Besonders jetzt vo Psychiatrien teilweise überfordert sind, wird eine Zwangseinweisung a bisserl wenuger gemacht.

07.11.2021

devil03

Doch kann man,kommt halt auf die schwere und stelle der verletzung an.Aber so generell eher nein.

06.11.2021

Fynn117

Hey,

Nein, Selbstverletztungen sind noch kein Grund für eine Einweisung. Solange es "nur" zum Druck ablassen ist. Es ist ja "nur" ein Symptom. 

Erst wenn bei dir eine Eigengefährdung erkannt wird (oder Fremdgefährdung)- dann wird je nach person, die es merkt gehandelt.

Nur wenn Gefahr droht wirst du "gezwungen", ansonsten kann man eher freiwillig in eine Klinik gehen (würde ich eher empfehlen, da man in der Klinik dann auch einen besseren "Status" hat, also wie man behandelt wird- der Ton wird ungewollt rauer, wenn man alles verweigert)

06.11.2021

Sadtime

Hey, 

Wisst ihr ob man wegen ritzen zwangseingewiesen werden kann?

Lg und stay strong♡

05.11.2021

Blackday29

Hey,

Ich kann ja auch mal berichten bei mir ist das mit dem Svv schon seit 2017.

Vor 2 Jahren ist es denn so schlimm geworden das ich mir meinem kompletten Unterschenkel verbrannt habe so das ich auch einige Wochen auf der Intensivstation lag und im Koma war. Zu dem Zeitpunkt hat man nicht mehr daran geglaubt das ich das überlebe. Aber die Ärzte haben das beste gegeben und seit der Erfahrung bin ich auch Sv frei. Es kam davor schon mehrfach zu Verbrennungen aber nie so das ich ins Koma gelegt wurde. Halt nur Operationen.

Ich glaube ganz fest daran das ihr das irgendwann auch daraus schafft. :3

15.10.2021

devil03

Memory,ja ich weiß das es das nicht ist,wurde es auch schon oft genug.

30.09.2021

devil03

doch jemand,sorry

30.09.2021

devil03

Meinte niemand bemerkt,sorry

30.09.2021

devil03

Wenn ihr nicht möchtet das es jemand bemerkt,dann macht es am Bauch oder an unauffälligen Stellen da hab ich begonnen.Geht es euch auch so dass ihr es manchmal schafft nicht zu tun und dann fangt ihr wieder damit an?

30.09.2021

Memory

Ja, devil03 und es ist definitv nicht erstrebenswert. Passt auf euch auf, lasst es nicht so weit kommen! 

Liebe Grüße,

Memory

30.09.2021

devil03

Wurdet ihr schon mal genäht?

19.09.2021

Nichtdu

Hallo Memory 

dieses forum soll ja dazu dienen das man sich darüber austauschen kann wie die mit Menschen damit um gehen Freunde,Eltern... und welche Tricks ihr habt,und warum ihr es macht. Und nicht wie man es mit mir welchen Sachen DAS AUF KEINEN FALL so ist es nicht gemeint ich hoffe ihr wisst jetzt alles genau wo rum es hier in diesem Chat geht. LG und alles gute 

16.09.2021

Memory

Hallo ihr Lieben,

ich lese euch und bin mir unsicher, ob ich meine Gedanken dazu sagen soll/darf oder eher nicht... Aber ich würde euch gerne einen Denkanstoß geben, ohne, dass es negativ gemeint ist. ;)

Ich denke, es ist eher kontraproduktiv hier Ideen reinzuschreiben, was für Selbstverletzungsmethoden es noch gibt, denn das bringt auf Ideen (euch und andere die das hier lesen) und führt womöglich dazu, dass man noch tiefer in das selbstschädigende Verhalten reinrutscht.

Das Ziel (unser aller Ziel) sollte doch sein, Möglichkeiten zu finden, wie man sich eben NICHT selbstverletzen muss, sondern anders mit dem Druck/der Anspannung umgehen kann, richtig? Vielleicht ist es sinnvoller, sich zum Beispiel über Skills oder den Umgang mit den Folgen auszutauschen oder über die Ursachen zu sprechen, wenn das hilft. Gemeinsam nach Lösungen suchen, gemeinsam Schritte daraus gehen. Oder was meint ihr?

Mich würde zum Beispiel interessieren: Wie geht ihr damit um, wenn andere (Freunde, Eltern, Lehrer*innen,...) eure Narben sehen? Wie reagiert ihr? Wie haben sie reagiert? Was wäre eine Reaktion, die ihr euch wünschen würdet? Habt ihr es geschafft, euch jemandem anzuvertrauen, wenn ja, wie? Was tun in Situationen, wenn man es nicht gut verstecken kann (im Schwimmbad, beim Sport,...)? Mit welchen Skills habt ihr vielleicht schon gute Erfahrungen gemacht?

Das Thema ist groß und wichtig, weil es so so viele betrifft. Die Idee, sich darüber auszutauschen, finde ich gut! 

Liebe Grüße,

Memory

Seite 1 von 2

< vorherige12